Gründerpreis Hessen: Senouci Allam vertritt Region Fulda im Finale

Am 17. November 2023 ist es wieder soweit. Der Hessische Wirtschaftsminister zeichnet dann die besten hessischen Gründer mit dem Hessischen Gründerpreis aus. Einer der Finalisten ist der Fuldaer Unternehmer Senouci Allam mit seiner EduTecs GmbH. Neben EduTecs hatten es mit Erveat (Linsentofu), der Bautri GmbH (Baustützen für Baustellen-, Licht- und Notfalleinsätze) und Green Aureus GmbH (Blockchain Management) weitere drei Gründerteams aus der Region in das Halbfinale geschafft. Insgesamt bewarben sich um den 11. Hessischen Gründerpreis mehr als 200 junge Unternehmen, davon zwölf aus Fulda, ein neuer Bewerberrekord.

EduTecs tritt als einer von drei Finalisten in der Kategorie „Gesellschaftliche Wirkung“ an. Preise werden in drei weiteren Kategorien vergeben. Zu gewinnen gibt es jede Menge Publicity in den überregionalen Medien, aber keinen Geldpreis. Im Mittelpunkt des Wettbewerbs um den Hessischen Gründerpreis steht zudem der Erfahrungsaustausch unter den Gründern und ein intensives Coaching durch externe Sponsoren. Die GründerRegion Fulda hat ihre Halbfinalteilnehmer wie in jedem Jahr mit einem eigenen Coaching vorbereitet und begleitet EduTecs auch beim Finale in Darmstadt.

Senouci Allam hat sein Unternehmen in der Fuldaer Kanalstraße angesiedelt und beschäftigt in der Zwischenzeit ein achtköpfiges Team inklusive Bürohund. Kerngebiet von EduTecs ist eine Lern-App, die auf der Basis der Fragen für die IHK-Prüfungen für Auszubildende entwickelt wurde. Die Azubis können mit der App spielerisch lernen und sich gegenseitig im „Lernwettstreit“ herausfordern. Die App wurde bereits mehr als 10.000 mal heruntergeladen und teilt jedem Nutzer mit, wie weit er gerade in seinem Lernfortschritt ist.

Der Fuldaer Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld freut sich über den innovativen Gründer quasi in Steinwurfweite vom Stadtschlosses: „Unternehmerischer Nachwuchs und Fachkräftenachwuchs sind die wesentlichen Zutaten für eine erfolgreiche Wirtschaft. Ich freue mich, dass Senouci Allam mit seinem Unternehmen EduTecs beide Eigenschaften in sich vereinigt und wünsche viel Erfolg beim Hessischen Gründerpreis.“ +++ pm