Großzügige Spende der beiden wohltätigen „Hopperain-Spieler“ aus Blankenau

Scheck über 2750,- Euro an die Lebenshilfe Fulda-Hünfeld übergeben.
In diesem Jahr haben die beiden Blankenauer „Hopperain-Spieler“ Jürgen von Keitz und Matthias Bickert ihr 40-jähriges Bestehen auf vielfache Weise musikalisch gefeiert. So konnten die beiden Musiker bei Ihren Konzerten im Mai, dem Mai-Abschlusskonzert mit befreundeten Musikkameraden am letzten Mai-Sonntag und der großen Jubiläumsveranstaltung im Oktober mit über 100 Musikerinnen und Musiker im Bürgerhaus von Blankenau einen Erlös von 5.500 Euro erzielen, der je zur Hälfte der Lebenshilfe Fulda-Hünfeld und dem „Aktionsbündnis Deutschland hilft“-Hilfe für die Ukraine- zu Gute kommt.
 
Auch in den beiden „Corona-Jahren“ 2020 und 2021 waren die beiden Wohltäter Jürgen und Matthias nicht untätig und erspielten für ihre Spendenaktionen mehrere Hundert Euro. Die Präsidentin der Lebenshilfe Fulda-Hünfeld, Frau Anja Fröhlich, konnte vor Kurzem an der Adventsfeier am 27. November im Gemeindezentrum in Künzell den Scheck über 2750,-€ der beiden Musiker entgegen nehmen. Sie dankte den beiden mit Lobesworten für ihren selbstlosen Einsatz, ihr Engagement gegenüber den Behinderten und der Vereinigung, überreichte ein Präsent und wünschte sich noch viele solcher „caritativ“ eingestellter Menschen.
 
Laut einer Mitteilung wollen Jürgen von Keitz und Matthias Bickert aus privaten Gründen ab dem kommenden Jahr allerdings kürzer treten, dennoch bedanken sie sich an dieser Stelle noch einmal bei allen Helferinnen und Helfern, allen Musikanten, Fan`s, Freunden, Gönnern, Sponsoren und Wegbegleiter in all den 40 Jahren für ihre Unterstützung, egal auf welcher Art und Weise, und wünschen hiermit ALLEN Mitmenschen eine schöne Adventszeit, frohe und gesegnete Weihnachten und alles erdenklich Gute für das neue Jahr 2023. +++ pm

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Bleiben Sie auf dem Laufenden