Großeinsatz an Schule in Offenburg: Opfer erliegt Verletzungen

Nach Angriff mit Schusswaffe gestorben

Nachdem es am Nachmittag an einer Schule im badischen Offenburg zu einer Schussabgabe gekommen ist, ist ein Schüler seinen Verletzungen erlegen. Das teilte die Polizei am frühen Abend mit. Demnach sei der verletzte Jugendliche zunächst durch Einsatzkräfte aus dem Gebäude gebracht und einem Notarzt übergeben worden. Später sei er jedoch seinen schweren Verletzungen in einer Klinik erlegen. Der Tatverdächtige sei durch „einen zufällig Anwesenden“ bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten worden. Er soll zuvor das Klassenzimmer betreten und gezielt auf einen darin sitzenden gleichalterigen Mitschüler geschossen haben. Der Beschuldigte soll noch am Donnerstag der zuständigen Ermittlungsrichterin vorgeführt werden. Die Ermittler gehen derzeit von einem persönlichen Motiv aus. Die Polizei wurde durch mehrere Notrufe alarmiert und gab an, mit insgesamt 300 Einsatzkräften vor Ort gewesen zu sein. +++