Gabriel weist „Spiegel“-Bericht zurück

Sigmar Gabriel (SPD)
Sigmar Gabriel (SPD)

Berlin. SPD–Chef Sigmar Gabriel hat einen Bericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ zurückgewiesen, demzufolge er die Bundestagswahl 2017 de facto bereits verloren gegeben haben soll. „Ich beglückwünsche `Spiegel Online` zu seiner Wandlung zum Satire-Magazin“, sagte der SPD-Chef im Gespräch mit „Bild.de“. Dem „Spiegel“-Bericht zufolge hatte Gabriel bei der SPD-Vorstandsklausur Anfang Februar im brandenburgischen Nauen eine düstere Prognose für die Perspektiven seiner Partei abgegeben: „Zwischen Union, Grünen und Linkspartei bleibt uns nur ein Potenzial von 27 Prozent.“ Deshalb könne es „sehr lange dauern, bis wir wieder den Kanzler stellen“. +++ fuldainfo