Frau mit abgetrenntem Kinderkopf in Moskau festgenommen

Die Frau ist wegen Mordverdacht festgenommen

Moskau. In der russischen Hauptstadt Moskau ist am Montag eine Frau festgenommen worden, nachdem sie auf offener Straße mit einem abgetrennten Kinderkopf in der Hand unterwegs gewesen war. Laut örtlicher Medienberichte soll es sich bei der Frau um eine 39-jährige Babysitterin handeln. Den Berichten zufolge war am Montagmorgen in einer Wohnung in Moskau ein Brand ausgebrochen. Feuerwehrleute fanden in der Wohnung die Leiche eines drei- bis vierjährigen Kindes ohne Kopf. Von der Babysitterin fehlte zunächst jede Spur, ehe sie vor einem U-Bahn-Eingang mit einem Kinderkopf gesehen wurde. Die Frau sei wegen Mordverdachts festgenommen worden, teilten örtliche Behörden mit. Über ein mögliches Motiv wurde zunächst nichts bekannt. +++ fuldainfo

Print Friendly, PDF & Email
Karaoke
24. August 2019 - ab 21:00 Uhr
Im Rhönblick Countrypub
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!