Flugbetrieb in Hamburg weiter eingestellt

Die Polizei bitte alle Passagiere und Abholende, nicht zum Flughafen zu kommen

Der Großeinsatz der Polizei am Hamburger Flughafen dauert am Sonntagmorgen weiter an. Der Flugbetrieb bleibe „bis auf Weiteres“ eingestellt, teilte der Flughafenbetreiber mit. Die Polizei bitte alle Passagiere und Abholende, nicht zum Flughafen zu kommen, da die Zufahrten weiträumig abgesperrt seien. Es komme den gesamten Tag über zu Flugstreichungen und Verzögerungen. Die Polizei selbst sprach unterdessen von einer „statischen“ Lage. Ein Mann hatte am Samstag mit seinem Auto eine Schranke durchbrochen und war danach aufs Rollfeld gefahren. Es handelt sich offenbar um ein Familiendrama: Bei dem bewaffneten Täter soll es sich um einen Vater handeln, der seine Tochter im Auto als Geisel hält. Die Polizei teilte mit, dass ihre Verhandlungsgruppe Kontakt zur Person im Pkw habe. Die Verhandlungen dauerten über die gesamte Nacht an. +++