Erster Digitaltreff für Eichenzeller Seniorinnen und Senioren

Der erste Digitaltreff ist eine feste Kursreihe

Wie nutze ich die Vorteile des Internets sicher? Was ist eine WLAN-Verbindung und wozu brauche ich QR Codes? Diese und viele weitere Themen werden in den Digitaltreffs erklärt, die das Smart City-Team gemeinsam mit dem Landkreis Fulda und der VHS organisiert.

Am 26. April eröffnete Projektleiter Thorsten Sturm den ersten Eichenzeller Digitaltreff in den Räumlichkeiten der Grundschule Eichenzell. Ziel des Digitaltreffs ist es, dass sich die Teilnehmer in der digitalen Gesellschaft sicherer fühlen, neue Technik kennenlernen sowie smarte Geräte verstehen und anwenden können. Themen, wie beispielsweise Einkaufen im Internet und Homebanking, aber auch Medienkompetenz in Bezug auf den eigenen Datenschutz und die Bewertung von Fake-News sind Teil der Inhalte. Der erste Digitaltreff ist ein Basis-Kurs, der sich an interessierte Bürger richtet, die wenig Erfahrung im Umgang mit digitalen Medien haben und eine digitale Grundkompetenz erwerben möchten.

Die begrenzte Teilnehmeranzahl von 15 Personen war innerhalb weniger Tage erreicht, weswegen das Smart City-Team auf Hochtouren daran arbeitet einen weiteren Kurs zu organisieren. Die Warteliste dafür ist bereits gut gefüllt. Der Kurs wird zunächst von der Gemeinde Eichenzell finanziert. Außerdem stellt das Smart City-Projekt auch die Tablets für Teilnehmer zur Verfügung, die nicht über eigene mobile Endgeräte verfügen. „Wir freuen uns sehr, dass der Digitaltreff auf so große Resonanz stößt. Das Thema digitale Inklusion, ist ein wichtiges Handlungsfeld in den Modelprojekten Smart Cities und richtet sich vor allem an die älteren Bürger Eichenzells. Aber auch alle anderen Bürger die Interesse zeigen, wollen wir an den neuen digitalen Möglichkeiten teilhaben lassen und niemanden ausschließen“, so Sturm.

Der erste Digitaltreff ist eine feste Kursreihe, die von der VHS Fulda konzipiert wurde. Er wird in 12 Einheiten einmal wöchentlich in der Zeit von 18:00 bis 19:30 Uhr stattfinden. Zu Beginn erhalten die Teilnehmer 30 Minuten lang wissenswerte Informationen von einem fachkundigen Dozenten zu einem Schwerpunktthema. Anschließend sind 60 Minuten für Übungen und Fragen eingeplant, die sich auf das jeweilige Thema beziehen. Durch die gute Zusammenarbeit zwischen Stefan Will, stellvertretend für den Landkreis Fulda und die Volkshochschule, Matthias Dente, als Rektor der Grundschule Eichenzell, und dem Smart City-Team, ist eine Umsetzung solcher Angebote möglich. „Ich bedanke mich auch im Namen der Gemeinde Eichenzell, bei den lokalen Akteuren für den gut funktionierenden und erfolgreichen Start. Besonders Stefan Will, der die Inhalte des Digitaltreffs ins Leben gerufen hat sowie Matthias Dente, der umgehend einen barrierefreien Raum zur Verfügung stellte und in seiner Freizeit den Kurs als technischer Assistent unterstützt, gilt unser Dank,“ betont Sturm. +++ pm

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 28.09.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
718,3 ↑1606
Vogelsberg508,2 ↑537
Hersfeld
255,5 ↓307
Main-Kinzig515,7 ↑2184

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook