DFB-Pokal: Kaiserslautern schlägt Hertha im Viertelfinale

Im zweiten Viertelfinale des DFB-Pokals hat der 1. FC Kaiserlautern gegen den Hertha BSC Berlin 3:1 gewonnen. Damit stehen die Roten Teufel im Halbfinale. Bereits in der 5. Minute brachte Jan Elvedi Kaiserslautern in Führung. Dadurch konnte sich die Mannschaft im weiteren Verlauf weitgehend auf die Defensive konzentrieren. Hertha dagegen kam kaum ins Spiel. Richmond Tachie baute in der 38. Minute die Führung von Kaiserslautern aus. Das dritte Tor der Mannschaft schoss Filip Kaloc in der 69. Minute. Für Hertha traf Fabian Reese in der ersten Minute der Nachspielzeit. +++