Champions League: Bayern gewinnen gegen Piräus

Leverkusen gewinnt gegen Atlético

Am vierten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase hat der FC Bayern München im Heimspiel gegen Olympiakos Piräus mit 2:0 gewonnen. In der 69. Minute erzielte Robert Lewandowski das Münchner Führungstor. Bayern-Stürmer Kingsley Coman hatte auf dem rechten Flügel seinen Gegenspieler Kostas Tsimikas umkurvt und flankte halbhoch ins Zentrum, wo Piräus-Verteidger Rúben Semedo zurückzog, sodass in seinem Rücken Lewandowski nur noch den Fuß reinhalten musste und ins kurze Eck traf. Der kurz zuvor eingewechselte Ivan Perisić baute in der 89. Minute die Führung für die Münchner weiter aus. Gegen weit aufgerückte Gäste hatten die Bayern viel Platz bei einem Konter, bei dem Bayern-Stürmer Coman in Richtung der gegnerischen Abwehr gedribbelt war und anschließend nach links zu seinem Teamkollegen Corentin Tolisso passte, der flach vor den zweiten Pfosten flankte, wo Perisić das Leder ins Tor knallte.

Leverkusen gewinnt gegen Atlético

Bayer 04 Leverkusen hat im Heimspiel gegen Atlético Madrid mit 2:1 gewonnen. Ein Eigentor von Atléticos Mittelfeldspieler Thomas Partey sorgte in der 41. Minute für die Leverkusener Führung. Einen Eckball von Demirbay hatte Madrids Abwehr nicht klären können, sodass Leverkusens Mittelfeldspieler Charles Aránguiz von der Torauslinie noch einmal ins Zentrum flanken konnte, wo Partey den Ball sechs Meter vor dem Kasten per Kopf klären wollte. Sein Klärungsversuch misslang aber, sodass die Kugel im oberen rechten Eck des eigenen Tores einschlug. In der 55. Minute baute Kevin Volland die Führung für die Hausherren weiter aus. Leverkusens Mittelfeldspieler Karim Bellarabi hatte von der rechten Seite ins Zentrum geflankt, wo Atléticos Verteidiger Mario Hermoso ausrutschte, sodass Volland am Elfmeterpunkt an den Ball kam und ihn mit rechts ins rechte Eck schoss. In der 84. Minute sah Leverkusens Mitte lfeldspieler Nadiem Amiri die rote Karte für ein Foulspiel an Atléticos Verteidiger Santiago Arias. In der dritten Minute der Nachspielzeit erzielte Álvaro Morata noch den Anschlusstreffer für Atlético. Madrids Mittelfeldspieler Thomas Lemar hatte auf der halblinken Seite für seinen Teamkollegen Morata durchgesetckt, der den aufspringenden Ball aus gut zehn Metern mit rechts ins kurze Eck knallte. +++

Print Friendly, PDF & Email

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
kompetent, fürsorglich, verlässlich
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!