Champions League: Bayern gewinnen gegen Galatasaray

In Champions-League-Gruppe A hat der FC Bayern München am Mittwochabend mit 2:1 gegen Galatasaray Istanbul gewonnen und sich damit bereits das Ticket fürs Achtelfinale gesichert. Dabei war die Partie bis zur 80. Minute torlos geblieben, in der Schlussphase ging es dann endlich zählbar zur Sache. Ein Doppelpack von Harry Kane brachte die Bayern in der 80. und 86. Minute in Front, für die Türken erzielte Cédric Bakambu in der dritten Minute der Nachspielzeit noch den Anschluss. Dabei hätte Galatasaray in der ersten Halbzeit durchaus die Chance zur Führung gehabt, die Bayern brauchten mal wieder eine Weile, um ins Spiel zu finden.

Union Berlin holt ersten Champions-League-Punkt in Neapel

Union Berlin hat den ersten Champions-League-Punkt der Vereinsgeschichte geholt – mit einem 1:1 in Neapel. Gleichzeitig wurde die Serie von zwölf Pflichtspiel-Niederlagen in Folge gebrochen, Union bleibt aber in Gruppe C auf dem vierten und letzten Tabellenrang. Neapel war eigentlich klar die bessere Mannschaft und ging in der 39. Minute durch Matteo Politano in Führung, nachdem ein früherer Treffer wegen Offensivfoul nicht gewertet wurde. Union konzentrierte sich auf die Abwehr, in der 52. Minute gelang dann aber ein Konter, David Fofana traf zum Ausgleich. +++