Cafés im Test

Fulda. Vor rund 6 Wochen schilderten wir unsere Eindrücke über beliebte, italienische Restaurants in der Innenstadt. Das Fazit: Unterm Strich konnten wir allen Lokalen ein „Gut“ in der Gesamtnote vergeben. In der Zwischenzeit hat sich fuldainfo überlegt, nicht nur Restaurants und Kneipen in Fulda zu testen, sondern auch Cafés. Im Folgenden lesen Sie, warum einige Cafés in der Barockstadt wahre Wohlfühloasen sind.

Konditorei & Confiserie Café Thiele in der Mittelstraße

Café Thiele
Café Thiele

Das Café Thiele ist ein gemütliches Café am Fuße der Stadtpfarrkirche St. Blasius. Das 1892 gegründete Café, ist das älteste Kaffeehaus in Fulda und pflegt eine langjährige Tradition in Confiserie und Konditorei. Das Personal zeigte sich während unserer Besuche, freundlich und gut organisiert. Die Tische wirkten sichtlich auf den nächsten Gast vorbereitet und sahen daher einladend aus, ebenso die Sanitäranlagen.

Das Café Glück in der Friedrichstraße

Café Glück
Café Glück

Neugierig über die Tatsache, dass es das Café Glück, bereits mehrfach in die hessische Medienwelt schaffte, begaben wir uns, anlässlich unserer Serie, ins Café Glück, um auszuloten, ob im vielbesagten Café auch uns das Glück winkt. Doch leider war unser Besuch im angesagten Café in der Friedrichstraße, von keiner absoluten Glückseligkeit gekrönt. Das erste, was uns ins Auge fiel, waren die Tische. Unglücklicherweise hatte ausgerechnet auf unserem Tisch, ein Frühstücksei vom Morgen sein Glück gefunden; was zum Zeitpunkt unseres Besuches, knapp fünf Stunden später, unantastbar blieb. Ein weiteres Augenmerk richteten wir auf die Bedienung, deren 100%- ige Organisation an diesem Tag leider auch außenvor blieb. Da passierte es dann schon einmal, dass Gäste auf ihren Kaffee, 20 Minuten warten mussten, dieser dann lauwarm serviert wurde oder der Kuchen gänzlich in Vergessenheit geriet. Schön wäre es für ein so beliebtes Café auf Fuldas Wunsch-Flaniermeile, wenn es hinsichtlich seines tollen Konzeptes, wie anfänglich, besser darauf achten würde, dass ein Besuch im Glorifizierten Café, auch wirklich zu einem absoluten Glückserlebnis wird.

Die Rösterei & Kaffeehaus kaffekultur in der Löherstraße

KaffeeKultur
KaffeeKultur

Das Kaffeehaus Kaffeekultur mit hauseigener Rösterei, ist ein nettes und gemütliches Café in der Altstadt von Fulda. Die Bedienung ist freundlich und organisiert. Die Auswahl an Kuchen und Gebäck ist zwar nicht besonders groß, dafür aber lecker. Einziger Kritikpunkt, dass der Geschmack der Röstungen variiert etwas.

Die Pâtisserie & Café Törtchen in der Löherstraße

Das Törtchen
Das Törtchen

Das Café Törtchen ist ein freundliches, gemütliches Café im Herzen der fuldaer Alstadt. Die Optik ist unkonventionell pittoresk, sodass man als Gast das Gefühl hat, einer Puppenstube beizuwohnen. Das Törtchen ist eines der wenigen Cafés in Fulda, die über ein vielfältiges Gebäckangebot verfügen und daher löblich. Ein schönes Café mit tollem Konzept. Prima.

Domcafé Wess in der Kanalstraße

Cafe an Dom
Café am Dom

Das Domcafé, im Herzen des Barockviertels, ist ein sehr gepflegtes, freundliches und gemütliches Café, mit einer Café-Kultur, wie es sie in der Barockstadt in Tradition und bewährtem Konzept, nur einmal gibt. Gepflegt, lichtdurchflutet-freundlich, gut organisiert und ein stimmiges Konzept, sind die Zutaten eines jeden Erfolgsrezeptes, von dem das Café am Dom 6 Tage die Woche ungemein profitiert. Die Bedienung ist freundlich und sehr gut organisiert, das Angebot im Café selbst, sowie das ausgiebige und leckere Frühstücksbuffet, ein Genuss. Um es kurz zu sagen: Gepflegte fuldaer Cafétradition. Klasse!

Rösterei Gecko in der Kanalstraße

Die Rösterei Gecko
Die Rösterei Gecko

Das Gecko ist eine Café-Rösterei am Fuldaer Gemüsemarkt. Eine Kundin schwört auf die Rösterei, demnach ihrer Meinung es im Gecko, den besten Kaffee der Stadt gibt. Angenehm an der Rösterei ist, dass es dort, obwohl der Schwerpunkt bei der Röstung liegt, man als Chai Latte-Fan, auch ein breites Angebot des Kultgetränks vorfindet. Auch, wenn die Optik auf den ersten Blick, etwas beengend erscheinen mag, für eine gute Tasse Kaffee, jederzeit gerne.

Café und Bistro pura vida am Luckenberg

Café und Bistro pura vida
Café und Bistro pura vida

Das Café und Bistro pura vida in Nähe der Friedrichstraße, ist ein gemütliches Café, mit dem gewissen Etwas. Die Location, die Laden und Café in sich vereint, ist einfach toll, ebenso das tolle Konzept. Die Auswahl an Kuchen ist zwar nicht groß, dafür aber lecker. Außerdem gibt es im pura vida, jede Woche ein anderes Tagesgericht. Die Bedienung ist stets freundlich und gut organisiert. Vorbildlich sind außerdem die sauberen Sanitäranlagen, von denen sich viele gastronomische Betriebe in der Barockstadt eine große Scheibe abschneiden können; Prima.

Das LadenCafé MandelRose in der Kanalstraße

Die MandelRose
Die MandelRose

In der MandelRose gibt es zweifellos die besten Kaffeespezialitäten der Stadt. Ob Kaffee, Milchkaffee oder Cappuccino, allesamt, einschließlich der vorzüglichen Heißen Schokolade, ein Genuss. Das LadenCafé verfolgt außerdem ein spezielles Konzept. Das Café mit Seele, wie es eine Kundin nennt, womit sie nicht ganz Unrecht hat. In der MandelRose dreht sich alles um die Mandel und die Rose. Ob Rosenkonfitüre, MandelRosenfrühstück, Kochkäse mit Rosenblättern oder Rosenblütentee, alle Produkte sind qualitativ hochwertig. +++ fuldainfo | ja/nh