Bad Salzschlirf: Zweckverband Gruppenklärwerk erneuert Abwasseranlagen

Baukosten von etwa 140.000 Euro

Bauarbeiten zur Erneuerung des Regenüberlaufbauwerkes .

Bad-Salzschlirf. Die Bauarbeiten zur Erneuerung des Regenüberlaufbauwerkes in der Bonifatiusstraße haben begonnen. Der Zweckverband Gruppenklärwerk Bad Salzschlirf-Landenhausen rechnet mit Baukosten von 140.000 Euro. Das Entlastungsbauwerk aus dem Jahr 1996 ist technisch veraltet. Ein Regenüberlaufbecken ist ein sogenanntes Entlastungsbauwerk. Nach Regenfällen ist die Kläranlage am Ortsende von Bad Salzschlirf einer höheren Belastung ausgesetzt, weil sie zusätzlich zu den Abwässern noch Regenwasser aufnehmen muss.

Um die Abwasseraufbereitung zu regulieren, wird das Regenwasser zurückgehalten und dosiert in den Kanal abgegeben. Das Entlastungbecken in der Riedstraße fängt zunächst Regenwasser aus Landenhausen, dem Bereich Müser Straße/ Ahornweg mit Gewerbegebiet sowie einem großen Teil der übrigen Ortslage auf. Es fasst 490 Kubikmeter und hat eine Größe von 18,50 x 13,00 m. Die Bauarbeiten des Zweckverbandes sind für 4 Wochen angesetzt. Im Rahmen der Tiefbauarbeiten wird ein neues Drosselbauwerk verbaut.

In diesem befindet sich die Drosseleinheit, welche in Abhängigkeit der Zuflussmenge, eine definierte Menge Schmutzwasser der Kläranlage zuführt. Für diese Arbeiten ist es notwendig, den vorhandenen Straßenbelag zu entfernen und nach Beendigung der Arbeiten wieder herzustellen. Weiterhin wird, aus Gründen der Betriebssicherheit, eine zweite Ersatzpumpe für die Beckenentleerung verbaut. Für die Wasserhaltung während der Bauzeit in der Baugrube muss eine Gerüstbrücke über die Riedstraße errichtet werden. Die künftige Betriebssicherheit des Regenüberlaufbeckens wird durch eine neue Störfallmeldeübertragung verbessert.

Die Wasserbehörde hatte auf die Erneuerung gedrängt. Im Verbandshaushalt für das laufende Jahr hatte die Verbandsversammlung 140.000 Euro bereitgestellt. Mit den Bauarbeiten geht eine Vollsperrung der Einfahrt Bonifatiusstraße in Richtung Rehaklinik Naturana sowie die Altenpflegeeinrichtung St. Josef einher. Anwohner und Patienten erreichen die Bonifatiusstraße ausschließlich über die Zufahrt am Erlengrund. Zur Sicherung der Durchfahrt für Rettungsdienste und Lieferverkehr müssen zeitweise Parkplätze reduziert werden.

Coronadaten

Da am Wochenende nur noch wenige Gesundheitsämter und Landesbehörden Daten an das RKI übermitteln, werden keine Daten am RKI eingelesen, sodass es bei den absoluten Fallzahlen keine Veränderung zum Vortag gibt. Die Änderung der 7-Tage-Inzidenz im Vergleich zum Vortag beruht lediglich auf einer Änderung des Bezugszeitraums (jeweils 7 Tage vor dem Tag der Berichterstattung).

Letzte Aktualisierung: 08.08.2022, 06:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
482,9 ↓1077
Vogelsberg614,2 →648
Hersfeld
551,1 →663
Main-Kinzig359,0 →1514

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook