Axel-Springer-Verlag tauscht „Bild“-Chefredaktion aus

Der Axel-Springer-Verlag tauscht überraschend die komplette „Bild“-Chefredaktion aus. „Die derzeitigen Chefredakteure Johannes Boie, Alexandra Würzbach und Claus Strunz scheiden aus ihren bisherigen Rollen aus“, teilte der Medienkonzern am Donnerstag mit. Über mögliche künftige Aufgaben im Hause Axel Springer werde später informiert. Marion Horn sei ab sofort neue Vorsitzende der Chefredaktionen der „Bild“-Gruppe. Robert Schneider werde zum 17. April wie geplant Chefredakteur der „Bild“. Künftig bestehe die Führung dann aus zwei statt bislang vier Personen. Marion Horn und Robert Schneider sollen die Zeitung mit den stellvertretenden Chefredakteuren René Bosch, Timo Lokoschat, Tanja May, Paul Ronzheimer, Mandy Sachse und Yvonne Weiß führen und die einzelnen Verantwortungsbereiche nach Robert Schneiders Antritt „genau zuteilen“, wie es hieß. Bis dahin sei Marion Horn Chefredakteurin sowohl von „Bild“ als auch von „Bild am Sonntag“. Horn stehe „für ein  en klaren Wertekompass, journalistische Exzellenz, Führungsstärke und Leidenschaft für guten Boulevardjournalismus“, ließ sich Claudius Senst, CEO der „Bild“-Gruppe zitieren. Springer-Chef Mathias Döpfner hatte für die ausscheidenden Chefs immerhin auch ein paar nette Worte: „Johannes Boie, Alexandra Würzbach und Claus Strunz haben Bild über unterschiedliche Zeiträume maßgeblich geprägt. Für ihren Einsatz und ihre Leistungen danke ich ihnen sehr“, sagte er. +++

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Bleiben Sie auf dem Laufenden