Arbeitgeber gegen Beitragserhöhungen in der Rentenversicherung

Wer ständig Kurswechsel fordert, riskiert Schiffbruch

Rentenversicherung

Berlin. Die Arbeitgeberverbände haben sich gegen Beitragserhöhungen in der Rentenversicherung ausgesprochen. “Wer immer nur beim Beitragszahler draufsattelt, zwingt die gesamte Rentenversicherung in die Knie”, sagte der Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Steffen Kampeter, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. “Panikmache und immer neue Forderungen nach zusätzlicher Belastung der Beitragszahler sind unverantwortlich.” SPD-Generalsekretärin Katarina Barley hatte zuvor die Abschaffung der Beitragsbemessungsgrenze in der Rentenversicherung ins Gespräch gebracht. Notwendig ist nach Ansicht der Arbeitgeber eine nachhaltige Rentenpolitik, die sich langfristig an Generationengerechtigkeit und Fairness orientiere. “Wir müssen Kurs halten. Wer ständig Kurswechsel fordert, riskiert Schiffbruch.” Der für kommenden Dienstag geplante Rentengipfel zwischen CDU und Deutschem Gewerkschaftsbund (DGB) müsse verantwortlich und nicht kurzsichtig handeln, sagte Kampeter weiter. Er begrüße es, “dass zumindest Teile der Koalition an der notwendigen und richtigen Politik für eine langfristig stabile Rente festhalten”. Zugleich warnte der Hauptgeschäftsführer davor, die Rente und private Vorsorge schlecht zu reden. +++

 
Wir bringen Mitarbeiter und Arbeitgeber zusammen!
Slider
 
Mehr als nur eine Anzeige!
Online anbieten - offline verkaufen
Slider
 
29. Markt der Möglichkeiten
20. März 2020
mit Timon Gremmels, MdB.
In der Orangerie
Fulda!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

1 Kommentar

  1. Kampeter – bis vor kurzem noch Bundestagsabgeordneter – ist einer der eifrigsten Handlanger der Superreichen. Es ist schon unappetitlich, wie dieser Mann argumentiert, wenn es um die Sicherung der Altersbezüge für künftige Generationen geht. Nur keinen Cent aus der Kasse der Wirtschaft – sollen doch die Menschen sehen, wie sie klar kommen. Ekelhaft!

Demokratie braucht Teilhabe!