Am 9. Juni werden die traditionsreichen Bonifatiuswallfahrten eröffnet

Fulda. Mit einem feierlichen Pontifikalamt werden am Pfingstmontag, 9. Juni, in Fulda die traditionsreichen Bonifatiuswallfahrten eröffnet. Hauptzelebrant des Festgottesdienstes um 9.30 Uhr auf dem Domplatz ist Bischof Heinz Josef Algermissen. Festprediger ist in diesem Jahr Bischof Dr. Stephan Ackermann aus Trier. Konzelebrieren werden Weihbischof Dr. Karlheinz Diez, Generalvikar Dr. Gerhard Stanke und Domkapitular Pfarrer Paul Verheijen aus Dokkum (Niederlande).

Zur zentralen Messfeier werden wieder mehrere tausend Gläubige erwartet, die von Domdechant Prof. Dr. Werner Kathrein begrüßt werden. Alle Pfarreien des Fuldaer Stadtdekanates werden traditionsgemäß wieder in einer Sternwallfahrt zur Kathedralkirche ziehen. Hinzu kommen zahlreiche Fußwallfahrten von Pfarrgemeinden des Fuldaer Landes, um bei der Verehrung des Apostels der Deutschen ihr christliches Zeugnis in der Welt zu geben und für die Kirche Gottes in dieser Zeit zu beten.

Der Fuldaer Jugendkathedralchor unter Leitung von Domkapellmeister Franz-Peter Huber wird bei dem Pontifikalamt auf dem Domplatz Chorsätze von J. Rutter sowie Gottesloblieder im Wechsel mit der Gemeinde singen. Die Fürbitten werden von einer Integrationsgruppe des Antoniusheims vorgetragen. Musikalisch wird der Gottesdienst ferner wieder von einem großen Bläserensemble mitgestaltet, bestehend aus fünf Musikvereinen mit rund 150 Bläsern, davon viele Jugendliche. Unter Leitung von Regionalkantor Ulrich Moormann musizieren: Musikverein Döngesmühle, Musikverein Eichenzell, Musikverein Großenlüder, Musikverein St. Antonius Künzell und Musikverein Steinau-Steinhaus. Diese spielen zum Einzug „Postlude“ von A. Guilmant und zur Kommunion „Jerusalem“ von Ch. Parry. An der Domorgel, deren Klänge wieder auf den Domplatz übertragen werden, Domorganist Prof. Hans-Jürgen Kaiser.

Nach dem Gottesdienst ist im Hof der Domdechanei/Dechaneigarten wieder ein Platzkonzert und die Möglichkeit der Begegnung. Für die Wallfahrer besteht Gelegenheit, einen Imbiss einzunehmen, und auch für Getränke ist gesorgt. Um 18 Uhr wird in der Michaelskirche ein Lobpreisgottesdienst der Jugend gefeiert. Kaplan Thomas Smettan wird eine Katechese halten. Im Anschluss an den Lobpreis gibt es die Möglichkeit zum Austausch im Bischöflichen Jugendamt. Bereits am Vorabend des Bonifatiusfestes, Pfingstsonntag, 8. Juni, werden von 20 bis 20.20 Uhr die Glocken sämtlicher Fuldaer Pfarrkirchen und aller beteiligten Gemeinden den Festtag des Bistums feierlich einläuten. +++ fuldainfo

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Hier können Sie sich für den fuldainfo Newsletter anmelden. Dieser erscheint täglich und hält Sie über alles Wichtige, was passiert, auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.