59-Jähriger nach Schüssen auf Nachbarhaus verurteilt

Weil ein 59-Jähriger unter anderem auf das Haus und das Auto seiner Nachbarn geschossen haben soll, ist er aus am Donnerstag zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Fulda sah es als erwiesen an, dass der Mann aus Eichzell-Büchenberg aus Jähzorn gehandelt hatte, weil er davon ausging, das sein Nachbar ihn wegen illegaler Lagerung von Bauschutt angezeigt hatte. Dies war aber nicht der Fall. Im Zuge von Hausdurchsuchungen waren bei dem Mann auch Schusswaffen und Sprengkörper gefunden worden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Der 59-Jährige bestreitet die Taten. +++