1. Bundesliga: Bayern besiegt Dortmund souverän

Am 10. Spieltag der Bundesliga hat Borussia Dortmund mit 0:4 gegen den FC Bayern München verloren. Der Rekordmeister ging durch einen frühen Treffer in der 4. Minute in Führung: Nach einer Ecke von Leroy Sané köpfte Dayot Upamecano den Ball ins Tor der Dortmunder. Die Offensive der Bayern erwischte einen guten Start und überrumpelte den BVB sogleich erneut: In der 9. Minute legte Harry Kane nach, erneut war es Sané, der das Tor vorbereitete. Nur vereinzelt gelang es dem BVB im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit, die eigene Hälfte zu verlassen. Dortmunds Trainer Edin Terzić reagierte in der Pause und brachte Niklas Süle für Marius Wolf und wenig später noch Karim Adeyemi und Felix Nmeche für Donyell Malen und Salih Özcan. Immerhin Dortmunds Torwart Gregor Kobel erwischte einen guten Tag und parierte zweimal stark. Terzić wechselte erneut und brachte Youssoufa Moukoko für Julian Brandt. Zwar sorgte das für deutlich mehr Tempo im Spiel, die Bayern ließen sich davon jedoch nicht aus dem Takt bringen: In der 72. Minute traf Kane erneut und baute die Führung der Gäste aus. Der Goalgetter der Münchner zeigte sich in Topform: In der dritten Minute der Nachspielzeit traf Kane zum dritten Mal und setzte damit den Schlusspunkt in einer einseitigen Partie. Der BVB verließ den Platz unter den Pfiffen der eigenen Fans. +++