Zwölfmal auf Randalierer geschossen

Vier Kugeln hätten den jungen Mann getroffen

Fulda. Am Montag nannte die Staatsanwaltschaft Details zu den tödlichen Schüssen von Polizisten auf einen 19-jährigen Afghanen in Fulda. Demnach schossen sie am Freitag zwölf mal auf den Asylbewerber, der zuvor vor einer Bäckerei randaliert hat. Vier Kugeln hätten den jungen Mann getroffen. Wie nach jedem tödlichen Gebrauch einer Polizeiwaffe untersuchen Beamte des Landeskriminalamts den Fall. Der Afghane war der Polizei nach einer Anzeige wegen Drohung und Körperverletzung bekannt. Mitbewohner hatten ihn als aggressiv und psychisch krank beschrieben. +++

Print Friendly, PDF & Email
Whiskytasting mit Fine Dining.
Dienstag, 2. Oktober 19:00 - 0:00

Rhönblick - Landhotel, Restaurant & Countrypub
Hauptstrasse 24, 36100 Petersberg, Hessen, Germany
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.