Zweite Planwerkstatt zur Erstellung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes

Präsenzveranstaltung im Weidenpark

Bad Salzschlirf ist Standort des Städtebauförderprogramms Wachstum und nachhaltige Erneuerung. Im Rahmen der Erstellung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes, das als Rahmenplan für die Förderperiode dient, findet nun die zweite Bürgerveranstaltung statt. Hier sollen Ziele für die künftige Entwicklung, räumliche Schwerpunkte und Maßnahmen, die in den nächsten sechs bis acht Jahren umgesetzt werden sollen, erörtert werden.

Ende 2019 wurde die Gemeinde mit dem Kurpark und der Lindenstraße in das Städtebauförderungsprogramm des Landes Hessen „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ aufgenommen. Auf einer 1. Planwerkstatt wurde im Februar über die zentralen Herausforderungen, mögliche Ziele und erste Projektideen diskutiert. Die Ergebnisse sind auf der Internetseite der Gemeinde Bad Salzschlirf unter einlesbar. Auf der 2. Planwerkstatt sollen nun Ziele für die künftige Entwicklung, eine mögliche räumliche Erweiterung des Fördergebiets sowie räumliche Schwerpunkte und Maßnahmen, die in den nächsten sechs bis acht Jahren umgesetzt werden sollen, diskutiert werden.

Alle interessierten Bewohnerinnen und Bewohner, Eigentümerinnen und Eigentümer sowie Vertreterinnen und Vertreter von Geschäften, Vereinen und Gewerbetreibende sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen. Die Veranstaltung findet am Samstag, den 12. Juni 2021, in der Zeit von 11:30 bis 15:00 Uhr als Präsenzveranstaltung im Weidenpark statt, um den Arbeitsstand zu diskutieren. Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation sind Treffen draußen mit bis zu 100 Personen wieder erlaubt. Die Gemeinde Bad Salzschlirf weist an dieser Stelle höflich darauf hin, dass sich interessierte Besucher etwas zeitversetzt am Veranstaltungsort einfinden mögen, sodass die nötigen Abstandsregeln vor dem Hintergrund des Pandemiegeschehens eingehalten werden können. Erforderlich ist auch, dass vorab ein negatives Schnelltestergebnis eingeholt wird, für alle, die noch nicht vollständig geimpft oder genesen sind. Es gelten die weiteren bekannten Hygieneregeln.

Für alle Interessierten, die an der Veranstaltung nicht persönlich teilnehmen können, wird auf der Internetseite der Gemeinde im Nachgang an die Veranstaltung die Möglichkeit einer digitalen Mitwirkung an den bisherigen Ergebnissen gegeben sein. „Zusammen haben wir die Chance, notwendige Weichen für die Zukunft zu stellen! Ich lade Sie ein, sich an diesem Prozess zu beteiligen, denn nur gemeinsam mit Ihnen und Ihren Ideen werden wir erfolgreich sein“, spricht Bürgermeister Matthias Kübel seine Einladung an alle Bürgerinnen und Bürger aus. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!