Zement- und Kalkwerke Otterbein – 30 Kinder auf der Suche nach Fossilien

Alljährlich große Resonanz

Erlebnisreicher Tag im Unternehmen: 30 Kinder aus der Gemeinde Großenlüder begleitet von Siegfried Pfaff und Birte Rowold (v.l.).

Großenlüder-Müs. Ausgerüstet mit kleinem Eimer und Hammer, ausgestattet mit leuchtend gelber Sicherheitsweste, Helm und Schutzbrille – bestens versorgt wurden insgesamt 30 Kinder und waren einer Einladung der Gemeinde Großenlüder zur „Expedition“ in die Zement- und Kalkwerke Otterbein gefolgt. Bereits Tradition hat diese Veranstaltung in den Sommerferien, die sich alljährlich großer Resonanz erfreut und in diesem Jahr erneut in vorbildlicher Weise vom Otterbein-Team mit Birte Rowold und den „Mineralien- und Fossilienfreunden Rhön-Vogelsberg“ unter Leitung von Siegfried Pfaff organisiert worden war.

Auf der Suche nach FossilienEine Einstimmung auf die Thematik vom „Abbau im Steinbruch bis hin zur Produktion“ erhielten die jungen Gäste über einen anschaulichen Unternehmensfilm und erfuhren dabei Wissenswertes über den sensiblen Umgang mit den Ressourcen und lernten die vielfältige Otterbein-Produktpalette kennen, die in ganz Europa nachgefragt wird. Von der Theorie in die Praxis hieß es anschließend und so konnte die Besucherschar aus gebührender Distanz eine Sprengung miterleben. Unter Aufsicht durften die Mädchen und Jungen dann im Steinbruch nach Fossilien suchen. Die gefundenen Schätze konnten die Nachwuchsgeologen mit nach Hause nehmen. Zum Ausklang des lehrreichen und aufregenden Ferientages erhielten die Kinder von den Mineralien- und Fossilienfreunden noch eine Einladung zum Besuch der Mineralienbörse am Sonntag, 25. September im Lüderhaus in Großenlüder. Hier werden in der Zeit von 10 bis 17 Uhr von 25 Ausstellern Mineralien aus der ganzen Welt gezeigt. +++ fuldainfo

Print Friendly, PDF & Email
Die Marktgemeinde Hilders sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n
Leiter/in der Finanzabteilung (m/w/d)
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!