Wüstensachsen: Verkehrsunfall mit Personenschaden

Fußgänger erst spät erkannt

Am Samstag kam es gegen 03:55 Uhr in Ehrenberg-Wüstensachsen auf der Gersfelder Straße auf Höhe der dortigen Apotheke zu einem Verkehrsunfall mit einem schwer Verletzten Fußgänger. Dabei stand ein 17-jähriger Fußgänger aus Ehrenberg-Wüstensachsen nach Angaben von Zeugen bereits aus derzeit nicht bekannten Gründen eine etwas längere Zeit auf der Fahrbahn, als er von einer 27-jährigen PKW-Fahrerin, welche zuvor aus Richtung Hilders kam, erfasst wurde. Die PKW-Fahrerin aus Gersfeld konnte den Fußgänger aufgrund der Dunkelheit und regenasser Fahrbahn erst sehr spät sehen. Sie leitete noch eine Vollbremsung ein, konnte den Zusammenstoß jedoch nicht vermeiden. Bei beiden Verkehrsteilnehmern verlief ein Atemalkoholtest negativ. Der Fußgänger wurde dabei schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt und wurde ins Klinikum Fulda gefahren. Am PKW der Fahrerin entstand Sachschaden von etwa 3000 Euro. +++ nh/pm

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!