Wilhelm Friedrich- Denkmal in der Johannes-Dyba-Allee eingeweiht

Fulda. Am Donnerstag Morgen, fand in der Johannes- Dyba-Allee im Barockviertel, die Einweihung des Wilhelm Friedrich- Denkmals statt. Wilhelm Friedrich – Fürst zu Fulda und erster König der Niederlande; ihm zu ehren fand man sich heute im Barockviertel Fulda zusammen und erinnerte in diesem Kontext an die fuldische Geschichte: Wilhelm Friedrich Prinz von Oranien-Nassau (1772-1843) war Fürst von Fulda und der erste König der Niederlande.

„Wenn wir zur Enthüllung des Wilhelm Denkmals hier an eine besondere Stätte eingeladen haben, dann ist zunächst einmal bemerkenswert, dass es sich bei der fuldische Zeit von 1802-1806 um eine kurze Zeitspanne handelt“, so Oberbürgermeister Gerhard Möller. „Wenn man sich aber mit dieser kurzen Zeit beschäftigt, so Möller weiter, wird man sehr schnell feststellen, dass Erbprinz, Friedrich- Wilhelm von Oranien Naussau, außerordentliche Impulse für die Stadtentwicklung gesetzt hat.“

Seine knapp vierjährige Regierungszeit (1802-1806) war durch sein vielseitiges Wirken, wie zum Beispiel die Errichtung des Stadtkrankenhauses und die städtische Sparkasse, prägend für Fulda. Außerdem fungiert das „Haus Oranien“, woraus 1803 das spätere Evangelische Gemeindezentrum gegründet wurde, als kulturelles Gedächtnis der Stadt. Nach der Säkularisation wurde 1805 die Universität Fulda durch Wilhelm Friedrich aufgelöst und an dieser Stelle ein akademisches Lyzeum und Gymnasium gegründet, dass sich 1835 zum Humanistischen Gymnasium etablierte.

Anlässlich einer Tagung, die unter dem Motto „Wachse hoch Oranien“ stand, wurde die Idee für das fürstliche Denkmal ins Leben gerufen. Auf diesem Kongress, von Seiten der Bürgerschaftlichen Initiative und Partner Stiftung „Je Maintiendrai Nassau“, der Entschluss gefasst wurde, an der Ferienstraße Oranienroute, im fuldaer Barockviertel, einen deutsch-niederländischen Ort zu schaffen. An dem 20.000 Euro teuren Kulturprojekt leisteten die Stadt Fulda und die Kulturstiftung der Sparkasse Fulda einen wichtigen Beitrag. Konzipiert und gefertigt wurde das Wilhelm Friedrich-Denkmal von Reiner Landgraf. +++ fuldainfo | jessica auth

 
Wir bringen Mitarbeiter und Arbeitgeber zusammen!
Slider
 
Mehr als nur eine Anzeige!
Online anbieten - offline verkaufen
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!