Wartenberg ist Klimakommune

Beginn einer neuen Ära für Wartenberg

Wartenberger Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann

Nachdem die neue Fraktion BÜNDNIS 90 /DIE GRÜNEN Wartenberg ihren ersten Antrag „Wartenberg wird Klimaschutzkommune“ beantragt und genehmigt bekommen hatte, konnte in der Sitzung der Gemeindevertretung Bürgermeister Dr. Dahlmann mitteilen, dass Wartenberg nun endlich „Klimakommune“ geworden ist. Dies ist der Beginn einer neuen Ära für Wartenberg, denn die Klima-Kommunen sind ein Bündnis hessischer Städte, Gemeinden und Landkreise für den Klimaschutz und die Anpassung an die Folgen des Klimawandels. Gemeinsames Ziel ist es, den Energieverbrauch und die Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Bis 2050 soll in Hessen Klimaneutralität erreicht werden. Das bedeutet eine Reduktion der Treibhausgasemission um mindestens 90 Prozent.
„Auch wir in der Gemeinde Wartenberg werden nun eine CO2-Startbilanz mit Hilfe einer Fachfirma aufstellen, anschließend die dann effizientesten konkreten Maßnahmen nach objektiven Maßstäben ermitteln und in einem Aktionsplan festlegen“, so der Fraktionsvorsitzende Hubert Reinhardt. Dies kann zum Beispiel der selbst erzeugte Strom aus Fotovoltaikanlagen sein; jedoch sind auch Maßnahmen zu diskutieren, um eine klimafreundliche Mobilität und die Abkehr von fossilen Energieträgern zu erreichen. „Klimakommunen können höhere Fördersätze erhalten. Dadurch ergeben sich viele verschiedene Möglichkeiten, Energieeinsparmaßen umzusetzen, die wiederum langfristig die Energiekosten der Gemeinde senken“, so die Vorsitzende des Ausschusses Umwelt, Astrid Stocklöw.“ +++ pm

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!