Wahlausschuss der Stadt Fulda hat entschieden

Der Wahlausschuss der Stadt Fulda hat unter dem Vorsitz der Gemeindewahlleiterin Ulrike Richter in seiner heutigen Sitzung (15. Januar 2021) die Kandidatenlisten für die Wahl zur Stadtverordnetenversammlung und zu den Ortsbeiräten am 14. März 2021 im Wahlkreis Fulda-Stadt zugelassen. Außerdem wurden die Listen beziehungsweise Bewerbungen für die Ausländerbeiratswahl und die Fuldaer Oberbürgemeisterwahl (beide ebenfalls am 14. März 2021 zugelassen.

Für die Wahl zur Fuldaer Stadtverordnetenversammlung wurden die Wahlvorschläge von zwölf Parteien beziehungsweise Wählergruppen zugelassen:

  1. Christlich Demokratische Union Deutschlands, CDU
  2. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, GRÜNE
  3. Sozialdemokratische Partei Deutschlands, SPD
  4. Alternative für Deutschland, AfD
  5. Freie Demokratische Partei, FDP
  6. DIE LINKE, DIE LINKE
  7. Christliche Wähler-Einheit e.V., CWE
  8. Bürger für Osthessen e.V., BfO
  9. Bündnis C – Christen für Deutschland, Bündnis C
  10. Volt Deutschland, VOLT
  11. Links für Soziale Gerechtigkeit, Soziale Gerechtigkeit
  12. Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative, Die PARTEI

Für die Ortsbeiratswahlen in den 24 Stadtteilen:

Bernhards

Bernhardser Wähler Liste, BWL

Besges

Bürgerliste Besges, BLB

Bronnzell

Christlich Demokratische Union Deutschlands, CDU

Sozialdemokratische Partei Deutschlands, SPD

Dietershan

Christlich Demokratische Partei Deutschlands, CDU

Edelzell

Christlich Demokratische Partei Deutschlands, CDU

Sozialdemokratische Partei Deutschlands, SPD

Bürgergemeinschaft Edelzell, BGE

Edelzeller Wählerbündnis, EWB

Gläserzell

Gemeinsam für Gläserzell, GfG

Haimbach

Christlich Demokratische Partei Deutschlands, CDU

Sozialdemokratische Partei Deutschlands, SPD

Harmerz

Christlich Demokratische Partei Deutschlands, CDU

Sozialdemokratische Partei Deutschlands, SPD

Istergiesel

Bürgerliste Istergiesel, BLI

Johannesberg

Bürgerliste Johannesberg, BLJ

Kämmerzell

Bürgerliste Kämmerzell, BLK

Kohlhaus

Bürgerliste Kohlhaus, BLK

12 Parteien und Wählergruppen kandidieren für Kreistag

Der Kreiswahlausschuss hat in seiner heutigen Sitzung über die Zulassung der Wahlvorschläge für die Kreistagswahl am 14. März 2021 entschieden. Nach Angaben von Kreiswahlleiter Norbert Huder waren zwölf Wahlvorschläge eingereicht worden – und zwar von den folgenden Parteien beziehungsweise Wählergruppen:

• Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
• BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)
• Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
• Alternative für Deutschland (AfD)
• Freie Demokratische Partei (FDP)
• Christliche Wähler-Einheit e.V. (CWE)
• Die Linke.Offene Liste
• Volt Deutschland (Volt)
• Bündnis C – Christen für Deutschland (Bündnis C)
• FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER)
• Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)
• Bürger für Osthessen e. V. (BfO)

Da die Wahlvorschläge fristgerecht vorlagen und die wahlrechtlichen Anforderungen erfüllten, wurden alle zur Kreistagswahl im Landkreis Fulda zugelassen. Die wahlrechtlich vorgeschriebene Veröffentlichung der zugelassenen Wahlvorschläge mit Angaben zu den einzelnen Bewerbern (Familienname, Rufname, Beruf oder Stand, Geburtsort, Geburtsjahr und Anschrift) erfolgt auf den „Kreisseiten“ im Marktkorb am 23. Januar 2021. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!