Wahl in Burghaun – Atzler gewinnt

Burghaun. Eine dritte Amtszeit wird es für Bürgermeister Alexander Hohmann in Burghaun nicht geben. Der Sozialdemokrat unterlag bei der Direktwahl am Sonntag seinem Herausforderer Wolfgang Atzler von der CDU. Atzler kam auf 57 Prozent der Stimmen, Hohmann erzielte 43 Prozent. Die Wahlbeteiligung in der 6.500-Einwohner Gemeinde lag bei 69,2 Prozent.

Seit 2011 ist Atzler Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Burghauner Gemeindevertretung und in folgenden Gremien vertreten: Ortsbeirat Burghaun, Haupt- und Finanzausschuss, Betriebskommission, Ältesten Rat und Verbandsversammlung Hessisches Kegelspiel. Auf Kreisebene ist der neue Bürgermeister seit mehreren Jahren Vorsitzender des Arbeitskreises „Innere Sicherheit“ sowie Mitglied des Landesfachausschusses „Innen und Recht“.

Der 51-Jährige lebt seit seiner Geburt in Burghaun und ist verheiratet. Erste berufliche Erfahrungen sammelte der CDU-Mann während seiner Ferienjobs beim Forstamt Burghaun sowie bei der jetzigen Firma Element Six. 1979 wurde Atzler bei der Hessischen Polizei zum Polizeiwachtmeister ernannt. Im Rahmen einer beruflichen Qualifizierung studierte Atzler an der Verwaltungsfachhochschule Wiesbaden und schloss mit dem Diplomverwaltungswirt (FH) ab. Der Kriminalhauptkommissar ist im Rauschgiftkommissariat und im Bereich der Prävention tätig. +++ fuldainfo

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Hier können Sie sich für den fuldainfo Newsletter anmelden. Dieser erscheint täglich und hält Sie über alles Wichtige, was passiert auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Auch ist es möglich, nur den Newsletter „Klartext mit Radtke“ zu bestellen.

Newsletter bestellen