VB-Slogan-Aktion läuft weiter bis zu den Sommerferien

Landrat: „Tolles Engagement für unseren Vogelsberg“

Landrat Manfred Görig

Lauterbach. Eigentlich war Ende Mai Einsendeschluss. Aber Landrat Manfred Görig hat entschieden: Die Vogelsberg-Slogan-Aktion läuft weiter bis zum Beginn der Sommerferien – also bis zum Sonntag, 17. Juli. Bereits jetzt haben über 100 Bürgerinnen und Bürger weit über 300 Vorschläge eingereicht. „Das ist ein tolles Engagement für unseren Vogelsberg – die Kreativität ist beeindruckend“, freut sich der Landrat.

Am 9. Juni trafen sich 70 Unternehmerinnen und Unternehmer auf Einladung des Landrats im Lauterbacher Kreishaus (wir berichteten). Man verständigte sich darauf, den Vogelsberg gemeinsam kraftvoller und selbstbewusster nach außen zu vermarkten. „Der Wohn- und Wirtschaftsstandort Vogelsberg kann sich sehen lassen. Wir haben mächtig aufgeholt und müssen uns wirklich nicht verstecken“, stellt Landrat Görig heraus. In den kommenden Monaten will eine Arbeitsgruppe die Ziele und das Konzept für eine Image-Kampagne entwerfen. Dabei können die Akteure aus Wirtschaft, Marketing und Politik dann auf den „Fundus“ der nunmehr verlängerten Slogan-Kampagne zurückgreifen. Die Arbeitsgruppe wird nach den Sommerferien erstmals tagen.

Mit der Bekanntgabe des „Gewinner-Slogans“ wird es also noch dauern, erläutert Landrat Görig. Denn zunächst müsse das Ziel definiert, dann die Strategie festgelegt und dann der passende Slogan hinzugefügt werden. Allen, die bisher – teilweise mehrere – Vorschläge eingesandt haben, dankt Landrat Görig herzlich für ihre „Verbundenheit mit unserem Heimatkreis“, die in allen Beiträgen zum Ausdruck komme. Die Verbindung von hoher Wohnqualität, starker Wirtschaft, zukunftssicheren Arbeitsplätzen und intakter Natur soll durch einen neuen Slogan symbolisiert werden. Wer Ideen zu den Themen Wirtschaftskraft, Modernität, Tradition, Heimatliebe, einzigartige Vulkanlandschaft, Optimismus und gesundes Selbstwertgefühl hat, sendet sie an: pressestelle@vogelsbergkreis.de Einsendeschluss: Sonntag, 17. Juli.

Trend des Wegzugs gestoppt und gedreht

Die neuesten Zahlen belegen es: Mehr Neubürger kommen in den Vogelsberg als Menschen den Vogelsberg verlassen. „Wenn wir es schaffen wollen, diesen positiven Trend zu verstärken, dann brauchen wir ein neues zusätzliches Markenzeichen, ein textliches Signal neben unserem Logo, das mittlerweile zehntausende von Menschen kennen”, ist Manfred Görig überzeugt. Denn: „Der Trend hat sich gewendet. Die Abwanderung ist gestoppt, sogar ins Positive gedreht. Wer hätte das vor ein paar Jahren gedacht!“ Nach Angaben des Landrats sind im Jahr 2015 über 400 Menschen mehr in den Vogelsbergkreis gezogen als weggezogen. Görig: „Die Neubürger kommen nicht nur wegen der – tatsächlich – schönen Landschaft. Hier stimmen auch jede Menge „harte Fakten”: hochdynamische moderne Unternehmen, gute Arbeits- und Ausbildungsplätze, Familienfreundlichkeit und hohe Wohnqualität.” +++ fuldainfo

Print Friendly, PDF & Email
Die Marktgemeinde Hilders sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n
Leiter/in der Finanzabteilung (m/w/d)
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!