Unternehmen erzielten 2012 zwölf Prozent ihres Umsatzes mit Online-Verkäufen

Bargeld

Wiesbaden. Die Unternehmen in Deutschland haben im Jahr 2012 zwölf Prozent ihres Gesamtumsatzes mit Online-Verkäufen erzielt. Mit 19 Prozent vertrieb fast jedes fünfte Unternehmen seine Waren oder Dienstleistungen neben herkömmlichen Vertriebswegen auch über das Internet oder über andere computergestützte Netzwerke mittels elektronischen Datenaustauschs (EDI), wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Die Ergebnisse für Deutschland zeigen, dass Unternehmen bei elektronischen Verkäufen verstärkt auf Webseiten setzen: 93 Prozent der Unternehmen mit Online-Handel erhielten Bestellungen von Waren oder Dienstleistungen über eine Website und 21 Prozent in strukturierter Form über EDI. 14 Prozent der Unternehmen mit Online-Handel bezogen Bestellungen über beide Formate, Webseite und EDI, teilten die Statistiker weiter mit. +++ fuldainfo

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 03.10.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
686,1 ↓1534
Vogelsberg770,3 →814
Hersfeld
616,7 →741
Main-Kinzig569,4 →2411

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook