Union legt nach CDU-Parteitag in Wählergunst zu

Berlin. Die Union kann nach dem CDU-Parteitag mehr Zuspruch in der Wählergunst verzeichnen. Im aktuellen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich im Auftrag von „Bild am Sonntag“ erhebt, können CDU/CSU einen Prozentpunkt auf 38 Prozent zulegen. Einen Zähler abgeben muss hingegen die SPD, die nach ihrem Parteitag nur noch auf 25 Prozent kommt. Die FDP (plus eins) würde mit fünf Prozent den Sprung in den Bundestag schaffen. Einen Prozentpunkt abgeben muss hingegen die Linkspartei, die auf neun Prozent kommt. Ebenfalls neun Prozent erreichen – wie in der Vorwoche – die Grünen. Unverändert auch der Wert der AfD (acht Prozent) und der für die Sonstigen (sechs Prozent). Emnid befragte vom 10. bis zum 16. Dezember 2821 Personen. +++ fuldainfo

[sam id=“15″ codes=“true“]

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Hier können Sie sich für den fuldainfo Newsletter anmelden. Dieser erscheint täglich und hält Sie über alles Wichtige, was passiert auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Auch ist es möglich, nur den Newsletter „Klartext mit Radtke“ zu bestellen.

Newsletter bestellen