TV Gelnhausen stellt sich medizinisch erstklassig auf

Sportlich blickt der TV Gelnhausen mit dem dritten Platz in der Süd-West-Staffel der 3. Handball Liga und der sensationellen Qualifikation für die Hauptrunde im DHB-Pokal auf die erfolgreichste Saison in der jüngeren Vereinsgeschichte zurück. Aber auch im Umfeld bewegt sich einiges bei den Barbarossastädtern. Mit Dr. med. Jan Pollmann konnten die Verantwortlichen einen weiteren Mannschaftsarzt hinzugewinnen, der die letzte fehlende Lücke in der medizinischen Abteilung schließt und die Versorgung der Spieler gemeinsam mit Dr. med. Claudine Leuchter und Physiotherapeut Thomas Stubner mit seiner Praxis MAINKÖRPER 360° auf ein erstklassiges Niveau hebt.

Leuchter, niedergelassene Fachärztin für Unfallchirurgie und Orthopädie im medizinischen Versorgungszentrum der Main-Kinzig-Kliniken Gelnhausen GmbH, ist bereits seit einigen Jahren für den TV Gelnhausen als Mannschaftsärztin tätig. Sie stellte den Kontakt zu Pollmann her. Der 55-jährige Internist und Kardiologe ist seit Oktober 2020 in Gelnhausen selbständig in eigener Praxis niedergelassen tätig. Beide verfügen zudem über die Zusatzqualifikation Sport- und Notfallmedizin.

„Der TV Gelnhausen ist ein toller Verein mit einer enormen Strahlkraft. Ich fühle mich sehr geehrt, dass die Verantwortlichen auf mich zugekommen sind. Die Region ist darüber hinaus ein herausragender Familien- und Gesundheitsstandort. Ich freue mich daher sehr auf meine Arbeit im Hintergrund, um die Spieler bei bestmöglicher Gesundheit zu halten“, sagt Pollmann.

Er wird gemeinsam mit Leuchter die Akteure nicht nur bei akutem medizinischen Problemen behandeln, sondern Jonathan Malolepszy und Co.auch ganzheitlich sportmedizinisch begleiten. Für Pollmann sind im Rahmen der Qualitätssicherung ein umfassender sportmedizinischer Gesundheitscheck vor Saisonbeginn und regelmäßiges Monitoring Grundlage für eine qualitative hochwertige Betreuung. Hierdurch kann in Absprache mit dem Trainerteam in der Trainingssteuerung eine völlig neue Qualitätsstufe erreicht werden.

„Die medizinische Betreuung ist ein sehr wichtiger Faktor, um unsere jungen Spieler bestmöglich im Leistungssport zu begleiten und wir freuen uns mit Dr. Pollmann einen anerkannten und hoch motivierten Partner gefunden zu haben, der unseren schon hohen Standard noch einmal verbessert“, sagt TVG-Manager Philip Deinet.

Mit Dr. med. Pollmann, Dr. Claudine Leuchter und der Praxis MAINKÖRPER360° von Physiotherapeut Stubner, der kürzlich die Deutsche Eishockey Nationalmannschaft beim Gewinn der Silbermedaille bei der WM in Finnland und Lettland betreute, ist der TV Gelnhausen im medizinischen Bereich somit erstklassig aufgestellt und hat der angekündigten schrittweisen Professionalisierung beim Team hinter dem Team ein wichtiges Mosaiksteinchen hinzugefügt. +++ pm

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Hier können Sie sich für den fuldainfo Newsletter anmelden. Dieser erscheint täglich und hält Sie über alles Wichtige, was passiert auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Auch ist es möglich, nur den Newsletter „Klartext mit Radtke“ zu bestellen.

Newsletter bestellen