Tödlicher Verkehrsunfall bei Groß-Umstadt, Düsseldorf und Eckernförde

Notarzt

Fulda. Um 18.37 Uhr wurde ein schwerer Verkehrsunfall auf der Landstraße zwischen Groß-Umstadt und Habitzheim gemeldet. Nach ersten Feststellungen an der Unfallstelle ist eine Person verstorben und drei Weitere schwer verletzt. Aufgrund der Rettungs-und Bergemaßnahmen war die Landstraße voll gesperrt. Bei dem schwer verletzten Unfallverursacher handelt es sich um einen 43-jährigen Mann aus Elsenfeld/Bayern welcher mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn geriet und dort mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammenstieß, welches von einem 50-jährigen Mann aus Babenhausen gelenkt wurde. Die 44-jährige aus Otzberg stammende Beifahrerin des Unfallverursachers wurde durch den Zusammenstoß tödlich verletzt, der 50-jährige Babenhäuser und seine 48-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt in eine Klinik eingeliefert. Zur Klärung des Unfallherganges wurde ein Sachverständiger beauftragt, der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird durch die Polizei auf 11.000 Euro beziffert. Die Vollsperrung wurde um 21.28 Uhr aufgehoben.

NRW: 27-Jähriger wird in Tunnel von U-Bahn erfasst und stirbt

In der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf ist am Donnerstagmorgen ein 27-jähriger Mann in einem Tunnel von einer U-Bahn erfasst und dabei tödlich verletzt worden. Der 27-Jährige aus Süddeutschland befand sich aus bislang unbekannten Gründen in dem Tunnel, als er von der U-Bahn erfasst wurde, teilte die örtliche Polizei mit. Der 27-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei haben bislang keine Hinweise auf einen Suizid oder eine Straftat ergeben. Derzeit muss von einem tragischen Unglücksfall ausgegangen werden, hieß es seitens der Polizei weiter.

Schleswig-Holstein: 50-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall

Im schleswig-holsteinischen Kreis Rendsburg-Eckernförde ist am Donnerstagmittag ein 50-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der 50-Jährige hatte auf einer Straße trotz Gegenverkehrs plötzlich zum Überholen angesetzt und ist dabei mit einem entgegenkommenden Pkw kollidiert, teilte die örtliche Polizei mit. Der 47-jährige Pkw-Fahrer hatte demnach keine Chance, den Unfall zu verhindern und stieß frontal mit dem Motorrad des 50-Jährigen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Chevrolet und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer des Autos und seine 46-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, während der 50-jährige Motorradfahrer noch an der Unfallstelle verstarb. +++ fuldainfo

 
 
Wir bringen Mitarbeiter und Arbeitgeber zusammen!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!