Theater&Dinner „Von allerlei Leidenschaften …“

Eichenzell. In Hessens schönstem Barockschloss findet am 26. April wieder eine genussvolle Reise in die historische Vergangenheit unserer Region statt. Das erste Theaterdinner in diesem Jahr startet um 17 Uhr mit einem Rundgang durch die Räume und in die Geschichte der Fuldaer Sommerresidenz. Besucher erfahren Wissenswertes über die Entstehung des herrschaftlichen Anwesens, die Geschichte der Bauherren und das Leben in der Sommerresidenz im 18. Jahrhundert.

Im Schlossrestaurant werden die Gäste mit einem Glas Sekt begrüßt – natürlich aus dem fürstlichen Weingut Prinz von Hessen. Dabei bringt sich eine „sehr wichtige Dame“ des Hauses ins Gespräch: Frau Schatz. Sie ist mit einer halben Stelle Reinemachefrau im Schlossmuseum – mit der anderen Hälfte ihrer Arbeitszeit putzt sie in der Fuldaer Stadtbibliothek. Ihre wahre Leidenschaft gilt jedoch nicht Essigreiniger und Sagrotan, sondern den vielen, schon leicht vergilbten Büchern voll faszinierender Geschichten über die Menschen in der barocken Blütezeit Fuldas! Wenn wenig zu tun ist – und leider auch manchmal zu anderen Zeiten – nutzt Frau Schatz die Gelegenheit, unbeobachtet auf ihrer Haushaltsleiter in alten Büchern zu lesen …

Während die Schlossküche in mehreren Gängen leckere Speisen auf die Teller zaubert und zum kulinarischen Genuss dieses Abends beiträgt, entführt die Fuldaer Reinemachefrau in den Essenspausen die Gäste in das 18. Jahrhundert. Beflügelt von der damaligen Lebens- und Denkweise, die der heutigen manchmal etwas fremd ist, springt Frau Schatz von einer Rolle in die nächste. Mit ihren Putzutensilien lässt sie die Zeit des Prunks und der Verschwendung wieder lebendig werden. Belesen wie sie ist, kennt sie so manches Originalzitat und ermöglicht der Abendgesellschaft die Begegnung mit Fürstbischof Heinrich von Bibra, seinem Leibarzt Johann Melchior Weikhard, dem Dombaumeister Johannes Dientzenhofer und manch anderer Persönlichkeit, über die sie „aus dem Nähkästchen“ plaudern kann. Am Ende sind die Besucher satt und zufrieden, sind – hoffentlich – genauso begeistert von der Barockzeit, wissen nach höfischer Manier zu flirten und kennen so manche wichtige Benimm-Regel, die vielleicht auch im Alltag des 21. Jahrhunderts noch sinnvoll angewandt werden kann.

Das rund vierstündige Theaterdinner „Von allerlei Leidenschaften…“ findet in Kooperation mit dem FTF-Theater statt. Jessica Stukenberg, in der Rolle von Frau Schatz, hat langjährige Erfahrung auf der Bühne und begeistert seit Jahren mit ihren Aktivitäten und Theaterprojekten. Der Kultur- und Genussabend am 26. April auf Schloss Fasanerie startet um 17 Uhr und kostet pro Person 65,00 Euro (inkl. Führung, Sektempfang, 4-Gang-Menü und Theaterprogramm). Weitere Termine sind am 27. September und 28. Oktober 2014 geplant. Eine Reservierung wird empfohlen, heißt es in der Mitteilung. Telefonisch geht das unter 0661 / 941 83 48. +++ fuldainfo

Print Friendly, PDF & Email
Brand Ambassador Tasting mit Markus Heinze
1. November 2019 von 19:00 bis 23:00
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
Jetzt auch als BonifatiusEdition!
3. fuldaer marketingtag
"Wem vertrauen wir?"
Digitales Marketing zwischen Hype und Authentizität
1. Nov. - 9:00 bis 15:30 Uhr
Propsteihaus Petersberg
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!