Tag der offenen Tür an der Von-Galen-Schule Eichenzell

Kennenlernen, mitmachen und erleben

Zu einem Tag der offenen Tür hatte die Von-Galen-Schule Eichenzell Viertklässler und ihre Eltern eingeladen – wenn auch pandemiebedingt im etwas kleinerem Rahmen als sonst und unter 3G+-Bedingungen. Trotzdem konnten die Gäste viele interessante Vorführungen und Mitmachangebote erleben. Nachdem Schulleiterin Bianka Roth die Von-Galen-Schule kurz vorgestellt hatte, konnten die Kinder mit ihren Eltern die fachbezogen gestalteten Räume erkunden. Ob Deutsch, Sport, Kunst oder Erdkunde und Geschichte – für jeden Geschmack war etwas dabei.

Besonders beliebt waren auch in diesem Jahr die Naturwissenschaften. Hier konnten die Grundschülerinnen und Grundschüler experimentieren und verschiedene Exponate bestaunen. Im Sportbereich konnte man sich nicht nur über das Sportklassenkonzept der Schule informieren, sondern sich auch im Sporteignungstest versuchen. Der Fachbereich Kunst zeigte eine kleine Ausstellung gelungener Schülerarbeiten. In den Fachbereichen Geschichte, Erdkunde sowie Politik und Wirtschaft galt es einen Wissenstest zu bestehen. Sprachinteressierte konnten in den Fachbereichen Deutsch, Englisch und Französisch in die jeweilige Sprache hineinschnuppern oder sich die große Auswahl moderner Kinder-und Jugendbücher in der Mediathek anschauen.

Gerade Eltern dürfte auch das vielfältige Nachmittagsangebot der Von-Galen-Schule interessiert haben. So stellten sich die AGs Judo, Handball, Fitness, Lego Education, MathCityMap, Schulsanitätsdienst und Nähen vor und animierten die Kinder zum Ausprobieren und Mitmachen. Um die schulischen und beruflichen Möglichkeiten nach der Schulzeit ging es beim Berufsorientierungszweig. Bei geführten Rundgängen konnten zudem Einblicke in sämtliche Räumlichkeiten der Schule gewonnen werden. Musikalisch wurden die Besucher von zwei MuKu-Gruppen und einer Gitarrengruppe der Schule unterhalten, für das leibliche Wohl sorgte der Förderverein. +++ pm

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!