Studie: Kaffeetrinker seltener zuckerkrank

Baierbrunn. Laut einer neuen Studie sind Menschen, die regelmäßig Kaffee trinken, seltener zuckerkrank. Kaffee senke das Risiko für Typ-2-Diabetes, die weitaus häufigste Form der Zuckerkrankheit, berichtet das Apothekenmagazin “Diabetes Ratgeber”. Wer täglich sechs Tassen Kaffee trinke, so das Ergebnis der Studie, erkranke im Vergleich zu Kaffee-Abstinenten rund ein Drittel seltener an Diabetes. Woran das liegt, können sich die Forscher nur bedingt erklären: Sie vermuten, dass verschiedene Inhaltsstoffe der braunen Bohnen eine Rolle spielen – etwa, indem sie die Insulinwirkung im Körper verbessern. +++ fuldainfo

 
Mehr als nur eine Anzeige!
Online anbieten - offline verkaufen
Slider
 
Wir bringen Mitarbeiter und Arbeitgeber zusammen!
Slider
 
29. Markt der Möglichkeiten
20. März 2020
mit Timon Gremmels, MdB.
In der Orangerie
Fulda!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!