Studie: Geburtenanstieg nach Kitaplatz-Ausbau

Berlin. Der bundesweite Ausbau der Kitaplätze für Kleinkinder hat zu einem Anstieg der Geburtenrate geführt. Wie „Bild“ unter Berufung auf eine neue Studie des Münchner ifo-Instituts berichtet, steigert die Erhöhung der Betreuungsplätze um zehn Prozentpunkte die Geburtenrate um durchschnittlich 2,8 Prozent. Bezogen auf 1.000 Frauen entspricht das einem Plus um 1,2 Geburten. Vor allem verheiratete Mütter zwischen 30 und 34 Jahren bekämen mittlerweile mehr Kinder, schreibt die Zeitung unter Berufung auf die ifo-Forscher. Seit 2005 wurde die Zahl der öffentlich geförderten Kita- und Betreuungsplätze für unter Dreijährige auf rund 600.000 verdoppelt. +++ fuldainfo

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Bleiben Sie auf dem Laufenden