Studie: Ganztagsbetreuung für Grundschüler kostet Milliarden

Der Ausbau der Ganztagsbetreuung für Grundschüler wird Bund und Länder bis 2025 zwischen 1,9 und 3,9 Milliarden Euro kosten. Das ergab eine Studie des Deutschen Jugendinstituts (DJI), über die die “Süddeutsche Zeitung” berichtet. Außerdem rechne das DJI mit laufenden Betriebskosten von bis zu zwei Milliarden Euro. Laut der Studie werden bis zum Jahr 2025 zwischen 322.000 und 665.000 zusätzliche Plätze benötigt – je nachdem, wie man rechnet: Ob man auch jene Eltern mitzählt, die “nur” eine Mittagsbetreuung brauchen, oder nur jene, die wirklich einen Ganztagsplatz haben wollen. Drei Jahre lang habe das DJI im Auftrag des Bundesbildungsministeriums den Bedarf der Eltern erhoben. 32.800 Familien seien in einer Zufallsstichprobe ermittelt und befragt worden. Demnach lag der von den Eltern genannte Bedarf an einem Ganztagsangebot im Grundschulalter 2017 bei 71 Prozent, heißt es in der Studie, über die die “Süddeutsche Zeitung” berichtet . Derzeit gebe es aber nur für 48 Prozent ein entsprechendes Ganztagsangebot. +++

Print Friendly, PDF & Email
Bevorstehende Veranstaltungen!
Whisky Festival Osthessen / Blending Seminar
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!
Eintritt frei!
hier werden alle
fragen ausführlich
beantwortet
bildungsmesse, fulda
16. + 17. Juni 2019 im Kongresszentrum Fulda
Die eigene Zukunft gestalten - hier fängt es an!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!