Stromausfall im Raum Fulda – Kurzunterbrechung im Hochspannungsnetz der E.ON

Fulda. Am Montag kam es um 6:55 Uhr im vorgelagerten Netz der E.ON Netz GmbH zu einer kurzen Versorgungsunterbrechung von 500 Millisekunden. Die Kurzunterbrechung im vorgelagerten Netzbereich hatte direkten Einfluss auf das Netzgebiet der OsthessenNetz: Auch in Fulda und im ländlichen Bereich von Burghaun fiel der Strom für eine halbe Sekunde aus.Grund für den Ausfall im E.ON-Netz war ein Kurzschluss wegen Gewitters auf den Hochspannungsleitungen zwischen Dipperz und Hersfeld sowie Petersberg und Neuhof. Beide Hochspannungs-Leitungssysteme schalteten nach einer halben Sekunde wieder ein. „Naturgewalt wie große Gewitter sind natürlich auch für Stromnetze gefährlich“, so Dr. Michael Kimmel, Geschäftsführer der OsthessenNetz GmbH. „Die Unterbrechung bei E.ON konnte in unserem Mittelspannungs- und Niederspannungsnetz vor Ort jedoch durch eine automatische Wiedereinschaltung in Sekundenbruchteilen behoben werden.“ +++ fuldainfo

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 03.10.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
686,1 ↓1534
Vogelsberg770,3 →814
Hersfeld
616,7 →741
Main-Kinzig569,4 →2411

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook