Startschuss für das Leseprojekt „Ich bin eine Leseratte“

Leseförderung für Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 6

Berthold Weiß und Sabine Appl von der Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek Fulda, Richard Hartwig aus dem Vorstandsstab der Sparkasse Fulda und Leiter des Kulturamtes der Stadt Fulda Dr. Thomas Heiler mit den sechs Buchtiteln für das Freizeit-Leseprojekt „Ich bin eine Leseratte“. Foto: Stadt

Die Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek (HLSB) Fulda beteiligt sich am Leseprojekt „Ich bin eine Leseratte“, welches die Geschäftsstelle für Hessische Leseförderung in Zusammenarbeit mit der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen ins Leben gerufen hat. Das Freizeit-Leseprojekt hat zum Ziel, Kinder und Jugendliche der Klasse 3 bis 6 nicht nur zum Lesen von sechs interessanten Büchern zu ermutigen, sondern dass sich diese auch kreativ-künstlerisch mit dem Lesestoff auseinandersetzen.

Die HLSB Fulda hatte sich für dieses Projekt beworben und wurde als eine von 15 hessischen und 15 thüringischen Bibliotheken ausgewählt. Die Kreissparkasse Fulda stellt zusammen mit der Sparkassen Kulturstiftung Hessen-Thüringen der HLSB Fulda die gesamte Lektüre sowie die Arbeitsmaterialien zur Verfügung. Das Projekt läuft vom 18. Juli bis zum 31. Oktober.

Im Rahmen der Bücherübergabe durch Richard Hartwig aus dem Vorstandsstab der Sparkasse Fulda in der HLSB Fulda warben der stellvertretende Leiter der HLSB Berthold Weiß, Kulturamtsleiter der Stadt Fulda Dr. Thomas Heiler sowie Sabine Appl aus der Kinder- und Jugendabteilung der HLSB für eine rege Beteiligung. „Dieses Projekt ist ein weiterer Mosaikstein in der Leseförderung, für die wir uns besonders einsetzen“, erläuterte Appl.

Insgesamt sechs Buchtitel stehen jeweils 15-mal für das Freizeit-Leseprojekt zur Verfügung, die in der Kinder- und Jugendabteilung ausgeliehen werden können. Für jedes Leseniveau ist etwas dabei. Dazu gibt es eine Broschüre, in der die Lektüre bewertet oder in Form eines Bildes dargestellt werden kann. Die Broschüren werden zum Abschluss des Projekts in der HLSB abgegeben und nehmen gleichberechtigt an einer Preisverlosung teil. Zum Abschluss des Projektes ist für alle Beteiligten ein Lesefest geplant. +++

Coronadaten

Da am Wochenende nur noch wenige Gesundheitsämter und Landesbehörden Daten an das RKI übermitteln, werden keine Daten am RKI eingelesen, sodass es bei den absoluten Fallzahlen keine Veränderung zum Vortag gibt. Die Änderung der 7-Tage-Inzidenz im Vergleich zum Vortag beruht lediglich auf einer Änderung des Bezugszeitraums (jeweils 7 Tage vor dem Tag der Berichterstattung).

Letzte Aktualisierung: 08.08.2022, 06:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
482,9 ↓1077
Vogelsberg614,2 →648
Hersfeld
551,1 →663
Main-Kinzig359,0 →1514

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook