Stadt Fulda kauft Kerber Areal

Alles ist möglich ...

Für die Fuldaer Innenstadtentwicklung ist das Kerber-Areal von großer Bedeutung. Nun steht fest, dass die Stadt Fulda das Gelände kauft. „Die Verhandlungen zwischen der Stadt Fulda und der Eigentümer-Familie Kerber sind erfolgreich verlaufen; beide Seiten sind sich einig, an dem Plan festzuhalten, dass der Notartermin noch in diesem Jahr stattfindet“, so Johannes Heller von der Magistratspressestelle Fulda gegenüber fuldainfo.de. Weiter heißt es: „Eine Voraussetzung für einen Vertragsabschluss beim Notartermin ist die förmliche Gründung der städtischen Entwicklungsgesellschaft. Diese ist inzwischen erfolgt. Vertragspartner werden dann die Familie Kerber und die Entwicklungsgesellschaft; letztere soll die Entwicklung des Areals im Sinne der Stadt und nach Maßgabe der Beschlüsse der städtischen Gremien anstoßen.“ Die Verhandlungen seien kommunikativ und angenehm verlaufen. +++

Coronadaten

Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 4,85 pro 100.000 Einwohner (12.08.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 6,42 pro 100.000.

Letzte Aktualisierung: 16.08.2022, 06:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
436,7 ↑974
Vogelsberg529,8 ↑559
Hersfeld
355,8 ↓428
Main-Kinzig420,9 ↑1775

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook