Staatssekretär übergab Förderung über 367.000 Euro für Freibad Bieberstein

„Hessens Schwimmbäder werden unterstützt“

Dr. Stefan Heck, Staatssekretär im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, hat dem Gemeindevorstand der Gemeinde Hofbieber einen Förderbescheid in Höhe von 367.000 Euro aus dem Schwimmbadinvestitionsprogramm SWIM übergeben und die Bedeutung der hessischen Bäderlandschaft hervorgehoben. „Schwimmen ist ein Volkssport und hält Jung und Alt fit. Deswegen greift die Landesregierung den Kommunen dabei unter die Arme, hessische Bäder zu ertüchtigen. Damit können sie weiterhin zur Naherholung, Rehabilitation und zum Leistungssport genutzt werden. Mit den Fördergeldern kann die Gemeinde Hofbieber gleich mehrere Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen im Freibad Bieberstein umsetzen. Allen künftigen Besucherinnen und Besuchern des modernisierten Freibades wünsche ich viel Freude beim Schwimmen und Baden“, so Staatssekretär Dr. Stefan Heck.

Hessen investiert 50 Millionen Euro in die hessische Bäderlandschaft

Die Hessische Landesregierung fördert mit dem bundesweit einmaligen Schwimmbad-Investitions- und Modernisierungsprogramm (SWIM) hessenweit den Erhalt und die Modernisierung der Frei- und Hallenbäder. 50 Millionen Euro stehen von 2019 bis 2023 für Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen zur Verfügung. Für die Modernisierung des Freibades Bieberstein sind rund 1,5 Millionen Euro veranschlagt. Mit den Landesgeldern werden unter anderem die Beckendurchströmung, die Wasseraufbereitung und die Chlorung wird modernisiert. Bei einem schweren Hochwasser im vergangenen Jahr wurde die Heizungsanlage des Freibades irreparabel beschädigt. Diese wird ebenfalls mit der Unterstützung des Landes erneuert. Ein Beckenlift wird zudem in Zukunft für eine noch bessere Inklusion von Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen sorgen. „Das Freibad Bieberstein ist eine regionale Institution. Von seiner Sanierung profitieren nicht nur die Bürgerinnen und Bürger aus Hofbieber. Auch die vielen Badegäste von außerhalb können im Sommer nun weiter die Atmosphäre des Freibads in der osthessischen Natur genießen“, so der Staatssekretär.

Mit HAI wurden bereits 105 Hallenbäder saniert

Die Landesregierung hat in den Jahren 2007 bis 2012 im Rahmen des Hallenbad-Investitionsprogramms (HAI) bereits insgesamt 105 Hallenbäder mit Landesmitteln in Höhe von insgesamt rund 45 Millionen Euro bezuschusst. Mit SWIM will das Land die Schwimmbadinfrastruktur erhalten und weiter unterstützen. Hessische Landkreise, Städte, Gemeinden und deren öffentlich-rechtliche Unternehmen sowie Zweckverbände können sich für das Förderprogramm bewerben. Darüber hinaus sind auch gemeinnützige Sportverbände und -vereine sowie Fördervereine und andere gemeinnützige Institutionen antragsberechtigt. Förderziel ist, zukunftsfähige und wirtschaftlich sinnvolle Sportstätten zu fördern. Zur zielgerichteten Strukturierung der Fördermaßnahmen wird von den Landkreisen und kreisfreien Städten eine Prioritätenliste erstellt. Die Hessische Landesregierung investiert in diesem Jahr insgesamt fast 56 Millionen Euro für die Sportförderung. Davon fließen knapp 20 Millionen Euro in den reinen Sportstättenbau und die Sanierung. Mindestens zehn Millionen Euro stehen für SWIM bereit. +++

 
29. Markt der Möglichkeiten
20. März 2020
mit Timon Gremmels, MdB.
In der Orangerie
Fulda!
Slider
 
Wir bringen Mitarbeiter und Arbeitgeber zusammen!
Slider
 
Mehr als nur eine Anzeige!
Online anbieten - offline verkaufen
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!