SPD-Ortsverein Flieden ehrte langjährige, aktive Mitglieder

Jahreshauptversammlung des Ortsvereins

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Flieden in der Gaststätte „Zentrum“ ehrte Vorsitzender Marcus Lohfink gemeinsam mit dem UB-Vorstandsmitglied und Bürgermeister a.D. Winfried Kress die Mitglieder Anja Leitschuh-Möller, Dirk Leitschuh, Wilhelm Krah sowie Norbert Sämann für ihre 25-jährige Parteizugehörigkeit.

Zu Beginn erhoben sich die Anwesenden zum Gedenken an das verstorbene Mitglied Karl-Heinz Stumpf von ihren Plätzen. In seinem Rechenschaftsbericht dankte Vorsitzender Lohfink für die Unterstützung bei den in diesem Jahr durchgeführten Wahlkämpfen.zu Bürgermeister- sowie Landtagswahl. Das Ergebnis des insgesamt fairen Wahlkampfes wurde denn auch ausgiebig diskutiert und bewertet. Weiter berichtete er über eine stabile Mitgliederzahl des Ortsvereins und gab sich angesichts des anhaltenden, negativen Bundes- sowie Landestrends seiner Partei durchaus selbstbewusst. Dem Ortsverein Flieden sei um die eigene Zukunft nicht bange und man setzte angesichts positiver Rückmeldung aus der Bevölkerung weiter auf eine konstruktive und dabei kritische Sacharbeit zum Wohle der Gemeinde. In diesem Zusammenhang rief er zu verstärkter Neumitgliederwerbung auf, um den Einfluss von Fliedens Sozialdemokraten auf die Gestaltung der Kommunalpolitik im „Königreich“ dauerhaft sicherstellen zu können. Die Finanzen des Ortsvereins sind gemäß des Berichts der Kassiererin Gabriele Heil geordnet. Dies wurde von den Kassenprüfern Gerold Bagus und Friedel Eckhardt nach ihrem tadellosen Prüfbericht mit dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes honoriert. Schriftführer Dirk Leitschuh ging in seinem Bericht auf die traditionellen Veranstaltungen wieWinterwanderung und Heringsessen am politischen Aschermittwoch sowie auf weitere Aktivitäten des Ortvereins in diesem Jahr ein.

Der Bericht des Fraktionsvorsitzenden Mark Bagus umriss die durchaus rege Parteiarbeit in den gemeindlichen Gremien. So wurden durch die Fraktion in 7 Gemeindevertretersitzungen innerhalb des Berichtszeitraums insgesamt 18 eigene Initiativen eingebracht, welche größtenteils positiv beschieden wurden. Die Themenpalette umfasste neben den geforderten Geschwindigkeitsbegrenzungen auf der A 66 auch die Belastungen durch den Schienenverkehrslärm, die Einführung eines Bürgerbusses sowie die Initiierung freiwilliger Schulangebote zur Brandschutzerziehung in der Grundschule. In den Blickwinkel der Fliedener Kommunalpolitik gebracht wurde darüber hinaus das brandaktuelle Thema „Abschaffung bzw. Reduzierung von Straßenbeiträgen“. Positiv beschieden wurden nunmehr endlich die langjährigen Bemühungen um die Gewährung von kostenfreien Schwimmbad-Jahreskarten für Aktive der Freiwilligen Feuerwehren und DRK-Rettungsdienste. Kritisiert wurden seitens des Fraktionschefs jedoch neben der teilweise unbefriedigenden und schleppenden Umsetzung von beschlossenen Initiativen auch das lächerliche „Katz- und Mausspiel“ um den Rückerwerb des Vomberg-Areals sowie das bis dato immer noch nicht in breiter Öffentlichkeit diskutierte Konzept hinsichtlich Kosten, Nutzen und Finanzierung einer möglichen Versammlungsstätte auf dem ehem. Mehler-Areal. Bagus stellte klar, dass sich die SPD-Fraktion hierbei keinesfalls unter Druck setzen lasse, bevor alle „Hausaufgaben“ seitens des Gemeindevorstands zufriedenstellend erledigt seien. Abschließend berichtete er vom großen Unmut bei vielen betroffenen Familien, weil die Verantwortlichen im Rathaus in punkto bedarfsgerechte Ausweitung der Öffnungszeiten in den Fliedener Kindertagesstätten weiter „auf Zeit spielten“ und ein Entgegenkommen erst für den Sommer des kommenden Jahres in Aussicht gestellt haben.

Winfried Kress berichtete von seiner Tätigkeit als Schatzmeister im Vorstand des SPD-Unterbezirks Fulda und Mitglied des Kreisausschusses. Bei der anschließenden Aussprache zu den Berichten wurde von den Anwesenden besonders kontrovers das Thema Kinderbetreuung – sowohl die Erweiterung der U3-Einrichtung „Die kleinen Strolche“ als auch die aktuellen Öffnungszeiten der kirchlichen und gemeindlichen Kindergärten in Flieden, Rückers und Magdlos diskutiert. Im Vorfeld der Mitgliederehrungen berichtete Vorsitzender Lohfink von der Ende Oktober durch den Ehrenvorsitzenden des Unterbezirks Fulda, Emil Mihm, gesondert erfolgten Auszeichnung seines Vorgängers undEhrenvorsitzenden Winfried Möller. Auf dessen eigenen Wunsch erfolgte die Würdigung für 50-jährige Parteizugehörigkeit und 44-jähriges unermüdliches kommunalpolitisches Wirken in herausgehobenen Positionen in Gemeinde und Landkreis im familiären Kreis. Ebenfalls in Abwesenheit wurde Marc Wiesmann für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Reibungslos erfolgten im Anschluss die Delegiertenwahlen für Unterbezirksparteitage. Zu Bezirks- Landes- und Bundesparteitagen entsenden Fliedens Sozialdemokraten Josef Eich, Renata Schirmer und Mark Bagus. Zum Ausklang der Versammlung wurde noch rege über aktuelle Themen der Gemeinde-, Landes und Bundespolitik diskutiert. +++ pm

Print Friendly, PDF & Email
Teeling Pot Still Release Germany
Donnerstag, 18. Juli 2019 von 18:00 bis 22:00

Rhönblick - Landhotel, Restaurant & Countrypub
Entdecke die
Calciumpower
in Dir.
DER SCHATZ DER RHÖN.
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!