SPD-Kalbach hat sich neu aufgestellt

Daniel Föller einstimmig zum neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt

In ihrer konstituierenden Sitzung hat sich die SPD-Fraktion Kalbach für die kommende Legislaturperiode personell neu aufgestellt. Die 11 Sitze zählende SPD-Fraktion wählte Daniel Föller einstimmig zu ihrem neuen Fraktionsvorsitzenden. Er löst den langjährigen Fraktionsvorsitzenden Gerhard Müller ab, welcher über 15 Jahre an der Spitze der Fraktion stand. Der neue Fraktionschef Daniel Föller war zuvor Mitglied im Gemeindevorstand. Zu stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden wurden Lars Halbleib aus Mittelkalbach sowie Torsten Ickler aus Oberkalbach gewählt. Torsten Ickler war in den vergangenen Jahren bereits Mitglied der Gemeindevertretung und ist seit 2016 Ortsvorsteher von Oberkalbach. Bei der Kommunalwahl konnte die SPD-Kalbach erfreulicherweise einen Stimmenzuwachs verzeichnen. Dieser liegt aktuell mit 33.829 Stimmen bei 35,61 Prozent. Bei der Kommunalwahl 2016 lag dieser mit 32.805 Stimmen bei 35,0 Prozent.

Als Kandidaten für den Vorsitz der Gemeindevertretung wurde einstimmig Gerhard Müller vorgeschlagen. Er ist aus kommunalpolitischer Sicht „Mann der ersten Stunde der Gemeinde Kalbach“, denn bereits nach Gründung der Großgemeinde war er von 1973 bis 1977 Mitglied im Gemeindevorstand. Seit nunmehr 44 Jahren ist Gerhard Müller ununterbrochen Mitglied der Gemeindevertretung und ebenso lange Ortsvorsteher von Heubach. Darüber hinaus ist er seit fünf Wahlperioden Mitglied des Kreistags im Landkreis Fulda. Für das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden der Gemeindevertretung schlägt die SPD-Fraktion Ewald Ickler aus Oberkalbach vor.

Für die Besetzung des Gemeindevorstands werden erneut Markus Hackenberg aus Niederkalbach und Hugo Rensch aus Heubach vorgeschlagen. Markus Hackenberg war von 2011 bis 2016 Mitglied der Gemeindevertretung und in den vergangenen fünf Jahren bereits Erster Beigeordneter der Gemeinde Kalbach. Insbesondere in der Übergangszeit von Bürgermeister a. D. Florian Hölzer auf den amtierenden Bürgermeister Mark Bagus (parteiunabhängig) hat er als Vizebürgermeister die Gemeinde Kalbach sehr gut repräsentiert. Beide Kandidaten werden von der SPD-Fraktion in einem gemeinsamen Wahlvorschlag mit den Bürgern für Kalbach (BfK) wieder für diese Ämter vorgeschlagen. Sofern die Personalvorschläge für den Gemeindevorstand die nötige Zustimmung finden, rücken Michael Prock aus Niederkalbach und Holger Quitt aus Eichenried in die Gemeindevertretung nach. Nach dem Willen der SPD-Fraktion soll Michael Prock dann auch
wieder den Vorsitz des Haupt- und Finanzausschusses übernehmen. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!