Sparkasse in Eichenzell: Markus Goldbach übergibt Filialleitung an Michael Seng

„Hohes Maß an Kompetenz, Konstanz und Zuverlässigkeit“

Michael Seng (rechts) mit seinem Vorgänger Markus Goldbach (links) und Vorstandsmitglied Christian Markert vor der neuen Sparkassenfiliale Eichenzell Bild: Sparkasse Fulda

Fast 15 Jahre lang hat Markus Goldbach die Sparkassenfiliale in Eichenzell geleitet. Jetzt hieß es Abschied nehmen von den dortigen Kundinnen und Kunden. Vor wenigen Tagen ist der 49-Jährige nach Fulda gewechselt und hat dort die Leitung des Vermögensanlagecenters der Sparkasse übernommen. Christian Markert, für das Privatkundengeschäft zuständiges Vorstandsmitglied beim führenden Geldinstitut der Region, attestierte dem Sparkassen-Betriebswirt ein „hohes Maß an Kompetenz, Konstanz und Zuverlässigkeit“. Das qualifiziere ihn, in der Sparkasse künftig noch mehr Verantwortung zu übernehmen.

Nachfolger Goldbachs wird Michael Seng, 46 Jahre alt und ein im Filialgeschäft sehr erfahrener Mann. Vor seinem Wechsel nach Eichenzell leitete er zuletzt mehr als zehn Jahre lang die Sparkassenfiliale im Fuldaer Stadtteil Ziehers-Nord. Davor bewährte er sich als Individualkundenbetreuer in der Niederlassung Hünfeld sowie als Leiter der Hünfelder Filialen Mackenzell und Josefstraße. Zusammen mit dem sechsköpfigen Filialteam freut sich Michael Seng auf die neue Verantwortung und die Aufgabe, in einer wichtigen Filiale der Sparkasse auch in unsicheren Zeiten zuverlässiger Ansprechpartner bei allen Fragen rund um Geld und Finanzen zu sein. +++ pm

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!