„Seelenvogelschau“ in der ehemaligen Synagoge

Zu einer ganz besonderen „Vogelschau“ lädt der Förderverein Landsynagoge Heubach für Samstag, 17. November, 19 Uhr, ein. „Tief, tief in uns wohnt die Seele. Noch niemand hat sie gesehen, aber jeder weiß, dass es sie gibt. Und jeder weiß auch, was in ihr ist.“ Mit diesen Worten beginnt Michal Snunit ihr mittlerweile Millionen Menschen gelesenes Buch „Der Seelenvogel“. An diesem Abend lädt der Verein zu einer philosophisch- künstlerischen Annäherung an das Werk Snunits ein. Die Literaten, Musiker und Maler dieses schulübergreifenden Projektes im Rahmen der Reihe „LandKulturPerlen“ sind die Grundschüler der Grundschule Uttrichshausen sowie der Schloss-Schule Neuhof (die “Synagogenmäuse”) und auch Schülerinnen der Philosophie-AG des Marianum Fulda. Felix Möser wird am Klavier improvisierend den Bildern und Worten der Künstler Ausdruck verleihen. An diesem Abend wird auch ein neues Buch vorgestellt: Der Verein hat die schönsten Schüler-Bilder des Seelenvogels zu einer eigenen Ausgabe zusammengestellt, die zum Preis von fünf Euro angeboten wird. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Über Spenden freut sich der Förderverein. +++ pm

 
Wir bringen Mitarbeiter und Arbeitgeber zusammen!
Slider
 
Mehr als nur eine Anzeige!
Online anbieten - offline verkaufen
Slider
 
29. Markt der Möglichkeiten
20. März 2020
mit Timon Gremmels, MdB.
In der Orangerie
Fulda!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!