Seat fährt gegen Rettungswagen – Kleinkind verletzt

Rettungswagen war nicht mehr fahrbereit

Ein Unfall hat sich am Mittwochvormittag zwischen Kleinlüder und Hainzell ereignet. Beteiligt war ein Rettungswagen, der auf einer Einsatzfahrt war und diese nicht fortsetzen konnte. Der Rettungswagen war auf dem Weg von Kleinlüder in Richtung Hainzell als ein Golf-Fahrer aufgrund des mit Sonderrechten entgegenkommenden Rettungswagens abbremste, doch ein nachfolgender Seat-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf. Der vordere Pkw wurde in Seitenraum geschoben, der auffahrender Wagen drehte sich, rutschte in den Gegenverkehr, kollidierte dort mit dem Rettungswagen, schleuderte schließlich wieder zurück und kam neben der Fahrbahn kurz vor einem Baum zum Stehen. Alle Beteiligten, darunter eine Familie mit einem Kleinkind im Seat, wurden leicht verletzt. Beide Pkw wurden zerstört, auch der Rettungswagen war nicht mehr fahrbereit. Aufgrund des Unfalls musste die Landstraße voll gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!