Schwerer Unfall A7 Fulda in Richtung Würzburg

Rettungshubschrauber im Einsatz

Um 18.26 Uhr wurde die Feuerwehr Bad Brückenau am 29.05.2020 zu einem Verkehrsunfall auf die BAB A7 Fulda in Fahrtrichtung Würzburg alarmiert. In der Erstmeldung wurde ein Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen und zwei leichtverletzten Personen etwa ein Kilometer vor der Abfahrt Volkers gemeldet. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich jedoch eine andere Lage heraus. Ein Fahrzeug mit zwei Personen ist in die Mittelleitplanke gefahren und auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen gekommen. Beide Personen wurden leicht verletzt. Ein weiteres Fahrzeug hat sich Überschlagen und ist im Grünstreifen auf den Rädern zum Stehen gekommen. Beide Fahrzeuginsassen wurden schwer verletzt. Bei einem Unfallopfer hat sich der Notarzt vor Ort, wegen der schweren Verletzungen, zu einer Sofortrettung entschieden, welche die Feuerwehr gemeinsam mit dem Rettungsdienst durchführte. In der Zeit des Einsatzes musste die Autobahn etwas mehr als 2 Stunden voll gesperrt werden. Neben zwei Rettungswagen, einem Notarzt, der Polizei und der Feuerwehr Bad Brückenau, waren auch zwei Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Feuerwehr hat ein Trümmerfeld von ca. 250 Meter beseitigt und gegen 20.40 Uhr die Einsatzstelle an die Autobahnmeisterei übergeben. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!