Schwedens Ministerpräsidentin tritt kurz nach Wahl wieder zurück

Schwedens frisch gewählte Ministerpräsidentin Magdalena Andersson ist wenige Stunden nach ihrer Wahl wieder zurückgetreten. Dies liege daran, dass die schwedischen Grünen im Zuge eines Streits den Rückzug aus der Regierung angekündigt hatten, sagte sie am Mittwochnachmittag. „Mir geht es um Respekt, ich möchte keine Regierung führen, deren Legitimität möglicherweise in Frage gestellt wird“, so Andersson. Trotz der unveränderten parlamentarischen Situation müsse eine Regierungsbildung aber weiter versucht werden, sagte sie. Schwedischen Medien zufolge ist sie aber weiterhin daran interessiert, eine sozialdemokratische Einparteienregierung zu führen. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!