Schon als Azubi sorgte Tobias Pehkonen für Schlagzeilen

Eine meisterhafte Karriere

FCN-Geschäftsführer Bernhard Klöppner mit Tobias Pehkonen

Das ist eine meisterhafte Karriere, wie sie im Buche steht: Schon als Azubi sorgte Tobias Pehkonen für Schlagzeilen. Jetzt hat der vor vier Jahren zum bundesbesten Verfahrensmechaniker (IHK) in der Steine- und Erdenindustrie gekürte FCN-Mitarbeiter seinen Meister in der Tasche – und durfte prompt dem Branchenmagazin „GESTEINS PERSPEKTIVEN“ Rede und Antwort stehen. Denn: Er war Teil einer Meisterklasse, die ein ganz neues Weiterbildungsangebot erstmalig genutzt haben – zum „Geprüften Industriemeister – Fachrichtung Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik“. Mehrere Verbände der Branche hatten sich für diese neue Qualifikationsmöglichkeit an den Eckert-Schulen in Regensburg stark gemacht. Und bei diesem ersten Durchlauf war schnell klar: Die Stoff-Fülle ist so umfangreich, dass die ursprüngliche Dauer des Meisterkurses kurzfristig um zwei Monate verlängert werden musste. Gut, dass Tobias Pehkonen auch hierbei auf seinen langjährigen Arbeitgeber FCN zählen konnte.

Aber von Anfang an: Vor zwei Jahren hatte Tobias Pehkonen auf der Messe steinexpo vom geplanten Meisterkurs erfahren, als er seinen früheren Berufsschullehrer, Studiendirektor (StD) Uwe Heider, aus Wiesau traf, wo Pehkonen damals seine Ausbildung als Bundesbester abgeschlossen hatte. „Da habe ich mir direkt einen Flyer über den neuen Meisterkurs am Ausbildungsstand des
Bundesverbandes Mineralische Rohstoffe (MIRO) mitgenommen und bin damit zu meinem Chef Walter Gutermuth, dem Betriebsleiter und Ausbilder der Betonwerke Rupsroth und Fambach, gegangen. Dieser hat mir direkt die Unterstützung zur Weiterqualifikation zugesagt“, blickt der frischgebackene Industriemeister zurück. Tobias Pehkonen, der sich in seiner Freizeit im Kleintierzuchtverein engagiert, arbeitet bereits seit 2014 bei FCN, zuerst in der Produktion der Betonsteinfertigung, jetzt als Meister in der Werkstatt in Rupsroth. „Die Werkstatt ist ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt für beide Bereiche am Standort – für den Steinbruch genauso wie für die Betonsteinfertigung“, erklärt der Industriemeister. Rückblickend auf die gerade absolvierte Weiterbildung findet er nur lobende Worte: „Der Meisterkurs war eine absolut runde Sache. Es hat wirklich alles gepasst. Der Klassenzusammenhalt war geradezu perfekt, da lernt es sich leicht. Und was alles an Betonthemen geboten wurde, war für mich ein Gewinn. Das wollte ich unbedingt wissen“!

Der erfolgreiche Abschluss dieser ersten branchenspezifischen Meisterklasse wurde natürlich entsprechend gefeiert – in direkter Nachbarschaft des Regensburger Doms mit namhaften Vertretern der Verbände, der Industrie- und Handelskammern und natürlich mit den Dozenten und Betreuern. StD Uwe Heider reflektierte überaus zufrieden: „Diese Truppe war schlichtweg einmalig. Vermutlich hat man als Ausbilder auch nur ganz selten die Chance, das Miteinander, die Erfolge, den Spaß am Lernen und auch die gemeinsam gestaltete Freizeit so zu erleben, wie es diesmal der Fall war. Hier hat wirklich alles geklappt!“

Das gesamte FCN-Team ist natürlich mächtig stolz auf die meisterliche Erfolgsgeschichte von Tobias Pehkonen: FCN-Geschäftsführer Bernhard Klöppner gratulierte dem 24-Jährigen zum neuen Titel „Geprüfter Industriemeister – Fachrichtung Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik“ und überreichte ein Präsent. „Es ist ein großer Gewinn, einen so motivierten Mitarbeiter in unserem Team zu wissen. Wir freuen uns, dass wir jetzt einen Meister haben, der unsere Mannschaft mit diesem fachspezifischen Wissen bereichert“, lobte er den engagierten Mitarbeiter, der ja bereits seine Lehre zum „Aufbereitungs- und Verfahrenstechniker Betonerzeugnisse“ bei FCN mit Bravour gemeistert hatte. „Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels ist qualifizierter Nachwuchs wichtiger denn je. Bei Tobias Pehkonen hat sich schon sehr früh gezeigt, dass er sich den für ihn idealen Beruf ausgesucht hat – seine Wissbegierde, sein Engagement und seine Faszination für den Beton zahlen sich aus“, betonte der FCN-Geschäftsführer. +++ pm/sb

Print Friendly, PDF & Email
Karaoke
24. August 2019 - ab 21:00 Uhr
Im Rhönblick Countrypub
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
Jetzt auch als BonifatiusEdition!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!