Schlossturm: Umgestaltung bis zum Frühjahr 2022

Historische Mauern aus dem 13. Jahrhundert gefunden

Die CDU-Stadtverordnetenfraktion zeigt sich erfreut, dass die Umgestaltung des Schlossturms in Fulda an Fahrt aufnimmt und voraussichtlich im Frühjahr 2022 abgeschlossen sein wird, schreibt die CDU-Fraktion in einer Pressemitteilung. Der Fortgang der Arbeiten gehe aus einer Antwort des Fuldaer Magistrats auf eine CDU-Anfrage hervor. Danach konnte der Bauantrag zur Sanierung des Turms mit dem Einbau einer neuen Erschließung erst nach einem langwierigen Abstimmungsprozess mit den hessischen Landesämtern genehmigt werden. Zu den Verzögerungen sei es insbesondere durch die gefundenen historischen Mauern aus dem 13. Jahrhundert gekommen, die bei Beginn der Arbeiten entdeckt wurden und die umfangreiche archäologische Untersuchungen nach sich zogen. Derzeit liefen Ausschreibungen und Vergabe, Vorarbeiten im Schlossgarten seien zu sehen. Ferner sei die fachgerechte Freilegung des Kellergeschosses bereits vollzogen worden. Der Zugang zum Aufzug soll künftig vom Schlossgarten möglich sein. Dadurch werde neben dem Turm auch der gesamte Nordflügel des Stadtschlosses barrierefrei erschlossen, heißt es abschließend in der Pressemitteilung. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!