Schaukeln und Kickertische dank Einsatz im Team

Eon führte seinen „Social Day“ beim Jugendhilfeverbund in Maberzell durch

Auf dem Außengelände des Jugendhilfeverbunds in Maberzell. Foto: caritas

Warum bauen an einem Nachmittag Eon-Mitarbeitende aus ganz Deutschland Hollywoodschaukeln im Fuldaer Ortsteil Maberzell zusammen? Richtig! Die 37 Mitarbeitenden aus dem Kundenkontaktservice des Energieanbieters, die gerade zu einer Konferenz in Osthessen verweilen, nutzten die Zusammenkunft für einen „Social Day“ bei der Caritas-Jugendhilfe und engagierten sich gemeinsam einen Nachmittag lang für eine gute Sache.

Das Leitungsteam des Jugendhilfeverbunds St. Elisabeth, der Caritas-Kinder- und Jugendhilfe im Raum Fulda, freute sich über diese unternehmungslustige und tatendurstige Gruppe an Unterstützern „außer der Reihe“ und hatte einen Event vorbereitet: In nur einem Nachmittag sollten vier massive Hollywoodschaukeln und zwei Tischkicker zusammengebaut und auf die Wohngruppen verteilt werden. Die Bausätze für die Geräte waren dann auch eine Spende der Eon. Social Days dienen dem so genannten Teambuilding. Sie sollen dazu beitragen, zum Beispiel Personen aus einem Unternehmen, die an verschiedenen Orten gleiche Aufgaben betrauen, miteinander in Kontakt zu bringen und zu vernetzten. Mit einer gemeinsamen Aufgabe, die nicht unmittelbar mit der sonstigen Arbeit zu tun hat, geht das – wie man in Maberzell sehen konnte – sehr gut.

Nach dem „Startschuss“ durch Einrichtungsleiter Christof Schneider stieß der konstruktive Nachmittag dann nicht nur bei den beteiligten Eon-Mitarbeitenden auf Begeisterung. Schnell waren zahlreiche Kinder aus den Wohngruppen dabei, um mit den „Bauleuten“ zu fachsimpeln. Natürlich konnten die Jungen und Mädchen es kaum erwarten, bis die fertigen Geräte an Ort und Stelle waren und in Betrieb genommen werden konnten. Die Eon-Mitarbeitenden zeigten sich begeistert darüber, dass sie mit ihrem Einsatz so vielen Kindern eine echte Freude machen konnten. „Etwas Gutes zu tun und mit diesem Tun unmittelbar helfen zu können – das finden wir toll“, betonte beispielsweise Mel aus der Eon-Gruppe. Und Kerstin wiederum zeigte sich besonders berührt dadurch, dass der Einsatz Kindern zu Gute kam, die sonst weniger privilegiert sind. Einrichtungsleiter Schneider zog abschließend zufrieden Bilanz: „Es ist eine echte Win-Win-Situation“, sagte er. „Alle Beteiligten profitieren, für uns ist es willkommene Hilfe, die Kinder und die Gäste von Eon hatten Freude miteinander. Eine gelungene Sache.“

Immer öfter engagieren sich Unternehmen im Rahmen von Kooperationen oder für einen Social Day für ein soziales Projekt. Zwischen Eon und dem Jugendhilfeverbund vermittelte eine Eventagentur. Ob Gartenarbeiten, ein gemeinsamer Ausflug oder das Aufbauen eines Spielplatzes, den Ideen für einen Social Day sind keine Grenzen gesetzt. Bei der Caritas gibt es in zahlreichen Arbeitsfeldern viele Möglichkeiten für ein Engagement von interessierten Firmen. Kontakt für Rückfragen und Infos: Jona Toetzke, Referentin für Engagementsförderung, Tel. 0661-2428-132 oder per Mail an engagiert@caritas-fulda.de. +++ pm

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Hier können Sie sich für den fuldainfo Newsletter anmelden. Dieser erscheint täglich und hält Sie über alles Wichtige, was passiert auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Auch ist es möglich, nur den Newsletter „Klartext mit Radtke“ zu bestellen.

Newsletter bestellen