Ryanair-Piloten streiken – Zehntausende Passagiere betroffen

Ryanair hatte daraufhin 250 Flüge in Deutschland gestrichen

Frankfurt/Main. Die Piloten der irischen Billigfluggesellschaft Ryanair haben in der Nacht zu Freitag in Deutschland und mehreren anderen europäischen Ländern ihren angekündigten Streik begonnen. Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) hatte die rund 400 Ryanair-Piloten in Deutschland am Mittwoch dazu aufgerufen, ihre Arbeit ab Freitag um 3:01 Uhr bis Samstag um 2:59 Uhr niederzulegen. Das betrifft alle festangestellten Piloten, die an Ryanair-Stationen in Deutschland beschäftigt sind. Ryanair hatte daraufhin 250 Flüge in Deutschland gestrichen. Zehntausende Passagiere sind in Deutschland und Europa von den Flugstreichungen betroffen. Die Fluggesellschaft hatte ihnen angeboten, ihren Flug kostenlos umzubuchen oder ihr Geld zurückzubekommen. Neben Deutschland wird auch in Belgien, Irland, Schweden und den Niederlanden gestreikt. Bei dem europaweiten Konflikt zwischen der irischen Fluggesellschaft und den Piloten geht es sowohl um die Bezahlung als auch um bessere Arbeitsbedingungen. Ziel der Gewerkschaften ist der Abschluss nationaler Tarifverträge bei Ryanair. +++

Print Friendly, PDF & Email
Whiskytasting mit Fine Dining.
Dienstag, 2. Oktober 19:00 - 0:00

Rhönblick - Landhotel, Restaurant & Countrypub
Hauptstrasse 24, 36100 Petersberg, Hessen, Germany
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.